Nikons Topkameras stellen Uhrzeit jetzt nach GPS-Zeit ein

Firmwareupdates für Nikon D3, D3x, D300S und D700

Nikon hat zahlreiche Firmwareaktualisierungen für seine obere Kameraklasse veröffentlicht, darunter für die D300s, D700, D3x und D3. Die D700 und die D3 können danach über ein angeschlossenes GPS-Gerät die Kamerauhrzeit mit dem GPS abgleichen. Außerdem verarbeiten die Spiegelreflexkameras nach dem Update Speicherkarten mit 64 GByte.

Artikel veröffentlicht am ,
Nikons Topkameras stellen Uhrzeit jetzt nach GPS-Zeit ein

Bei der D300s werden durch das Update Fehler mit dem Akkugriff beseitigt. Der Multifunktionskameragriff MB-D10 zeigte gelegentlich trotz voll geladener AA-Batterien oder Akkus an, dass diese leer seien und schaltete auf die kamerainternen Akkus um. Zudem beseitigte Nikon Kompabilitätsprobleme mit einigen Speicherkarten.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter/in (m/w/d) IT-Helpdesk/IT-Support
    Rudolf Wöhrl SE, Nürnberg
  2. (Junior) DevOps Engineer (m/w/d)
    DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg - Hessen gem. GmbH, Frankfurt
Detailsuche

Für die D3 und die D700 hat Nikon auch Probleme mit dem automatischen Weißabgleich sowie der Rauschreduktion bei Langzeitbelichtungen beseitigt. Fotografen können bei der D3 nun die Zeitspanne beeinflussen, die die Kamera wartet, bis der Autofokus auf plötzliche Entfernungsänderungen zum Motiv reagiert. Bei der D3x kommt lediglich die Unterstützung für 64 GByte große Speicherkarten dazu.

Die Firmwareupdates müssen bei vollem Akku eingespielt werden, da ein plötzlicher Stromausfall die Kamera zum Servicefall werden lässt. Die genaue Updateanleitung hat Nikon auf den Kamera-Supportseiten zusammen mit allen Detailänderungen veröffentlicht. Auf Wunsch übernimmt auch der Nikon-Händler die Aktualisierung der Kamerafirmware.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Rage 07. Jan 2010

Die Uhrzeit muss nicht GPS-genau sein. Es reicht ja, wenn du den Versatz von deiner...

Vorteile nutzen 07. Jan 2010

Kameras sind also bals schlauer als viele Handies, die zu dumm sind, sich per GPS oder...

Missingno. 07. Jan 2010

Die P6000 macht das auf Wunsch schon lange. Allerdings erst mit einem Firmware-Update...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Datenleck
Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt

In einer ungeschützten Datenbank fanden sich die Daten der Thailand-Reisenden aus den letzten zehn Jahren - inklusive Reisepassnummern.

Datenleck: Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
Artikel
  1. Laserbeamer: Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro
    Laserbeamer
    Xiaomis Kurzdistanzprojektor kostet unter 1.500 Euro

    Der Fengmi R1 kann aus der Nähe Bilder von 50 bis 200 Zoll aufspannen und kostet relativ wenig. Dafür macht er bei der Auflösung Abstriche.

  2. Unter 100 MBit/s: Bundesland fürchtet Graue-Flecken-Förderung zu verpassen
    Unter 100 MBit/s
    Bundesland fürchtet Graue-Flecken-Förderung zu verpassen

    Sachsen will mehr FTTH, gerade für ländliche Regionen. Doch der Wirtschaftsminister befürchtet, dass andere Bundesländer schneller sind.

  3. WLAN und 6 GHz: Was bringt Wi-Fi 6E?
    WLAN und 6 GHz
    Was bringt Wi-Fi 6E?

    Der Standard Wi-Fi 6E erweitert WLAN das erste Mal seit Jahren um ein neues Frequenzband. Das hat viele Vorteile und ein paar Nachteile.
    Von Oliver Nickel

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Asus 23,8" FHD 144Hz 166,90€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • Gaming-PC mit Ryzen 5 & RTX 3060 999€ • Corsair MP600 Pro 1TB mit Heatspreader PS5-kompatibel 162,90€ • Alternate (u. a. Asus WLAN-Adapter PCIe 24,90€) • MM-Prospekt (u. a. Asus TUF 17" i5 RTX 3050 1.099€) [Werbung]
    •  /