Abo
  • Services:

Rotoview: Neuartige Neigesteuerung für das iPhone

Das Kippen des Mobiltelefons erlaubt das Scrollen in Fotos

Das US-Unternehmen Innoventions hat für das iPhone die Software Rotoview veröffentlicht. Mit Rotoview kann der Nutzer durch Neigen des Geräts in Bildern scrollen. Die Technik bezeichnet Innoventions als Tilt-and-scroll-display-navigation-system.

Artikel veröffentlicht am ,

Die iPhone-Applikation Rotoview unterstützt derzeit lediglich das Scrollen in Fotos, aber prinzipiell soll die Software zeigen, wie sich die Gerätebedienung damit verändert. Mit Hilfe von Rotoview kann der Nutzer bequem einhändig scrollen, indem er das Mobiltelefon entsprechend neigt. Neigt er es nach hinten, wird der Bildausschnitt nach hinten bewegt. Analog dazu scrollt der Bildausschnitt beim Neigen nach vorne, nach links und nach rechts.

 

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Die Innoventions-Technik will die Multitouch-Bedienung des iPhone ergänzen und lässt sich durch Schütteln des iPhones aktivieren. Die Technik soll sich auch für andere Gerätegruppen eignen. Dazu zählt der Hersteller Mediaplayer, Navigationsgeräte, Digitalkameras, Tablet-PCs sowie E-Book-Reader.

Rotoview nutzt den in mobilen Smartphones enthaltenen Lagesensor, um eine solche Steuerung per Software zu realisieren. Nach der iPhone-Applikation ist auch eine Software für Android 2.0 sowie Windows Mobile 6.5 geplant. Langfristig wünscht sich der Anbieter, dass die Technik von Rotoview in alle mobilen Smartphone-Plattformen integriert wird.

Rotoview für das iPhone und für den iPod touch steht kostenlos im App Store bereit und kann in Fotos scrollen. Noch im ersten Quartal 2010 soll eine kostenpflichtige Version der Software erscheinen. Damit wird es dann möglich sein, sich mit der Neigetechnik in Webseiten zu bewegen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

theGimp 08. Jan 2010

guter punkt..

Weegee 06. Jan 2010

kt


Folgen Sie uns
       


Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_

Diese Episode Golem retro_ beleuchtet Need for Speed 3 Hot Pursuit aus dem Jahre 1998. Der dritte Serienteil gilt bis heute bei den Fans als unerreicht gut.

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_ Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    •  /