Abo
  • Services:
Anzeige
Amazons Kindle DX kommt nach Deutschland

Amazons Kindle DX kommt nach Deutschland

Amazons großer E-Book-Reader ab sofort international erhältlich

Nach dem Kindle 2 kommt jetzt auch der großes Kindle DX nach Deutschland: Amazon will den E-Book-Reader ab 19. Januar 2010 auch ins Ausland verkaufen. Allerdings wird auch dieses Gerät aus den USA verschickt, weshalb es international teurer ist als in den USA.

Den E-Book-Reader Kindle DX, den Amazon im vergangenen Frühjahr für die USA vorgestellt hatte, können bald auch Kunden in rund 100 weiteren Ländern kaufen.

Anzeige

Versand aus den USA

Bestellt werden kann der Kindle DX ab sofort. Die Geräte werden ab 19. Januar ausgeliefert. Wie der Kindle 2 wird auch der große Kindle nicht von Amazon in Deutschland angeboten, sondern muss über die US-Website bestellt werden.

Das bedeutet einige Nachteile für die Kunden. Zum Preis von 489 US-Dollar, umgerechnet etwa 340 Euro, kommen noch Versandkosten und Zoll hinzu, so dass das Gerät international teurer ist als in den USA. Außerdem liefert Amazon das Gerät mit einem US-Netzteil aus. Das kann zwar auch an das hiesige Stromnetz mit einer Spannung von 230 Volt angeschlossen werden, der Nutzer braucht aber einen Adapter, da US-Stecker nicht in deutsche Steckdosen passen. Schließlich sind die Nutzer auf den US-Buchshop angewiesen, der hauptsächlich aus englischsprachigen Titeln besteht und nur wenige fremdsprachliche Titel im Angebot hat.

Zum deutschen Angebot gehört unter anderem die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ), die auch hierzulande auf das Gerät per Mobilfunk übertragen wird. Wie in den USA ist der drahtlose Zugang zu Amazons E-Book-Shop sowie die Übertragung der gekauften Bücher auf das Gerät kostenlos.

Großer Bildschirm für Zeitungen

Der große Unterschied zum Kindle 2 ist der Bildschirm: Der Kindle DX verfügt über ein 9,7 Zoll, knapp 25 cm großes E-Ink-Display, weshalb es laut Amazon besonders gut für die Lektüre von Zeitungen und Zeitschriften geeignet ist.

 

Die Netzgemeinde hatte bereits über die internationale Markteinführung spekuliert, nachdem am 5. Januar eine entsprechende Ankündigung auf der Startseite von Amazon.com aufgetaucht war. Möglicherweise war die Ankündigung versehentlich auf der Website veröffentlicht worden, denn sie sei nicht klickbar gewesen, berichtet das Blog Engagdet. Später am Tag war sie wieder von der Seite verschwunden.


eye home zur Startseite
asjfbipoafhaüweof 10. Nov 2010

Hi Heidi, kannst du uns ein update geben, was das webbrowsen per kindle in deutschland...

Skylla 17. Jan 2010

Es kommt kein Zoll hinzu, sondern Amazon schlägt die Einfuhrumsatzsteuer drauf. Und...

Lalaaaaaa 06. Jan 2010

Dummkopf. Ein gedrucktes Buch kannst du ohne Aufwand und Kosten also duplizieren oder...

EReader-Fanboy 06. Jan 2010

Farbige Bilder kann man am Laptop anschauen. Oder per Bluetooth auf das Handy senden. Den...

Biboo 06. Jan 2010

Solange das Ding nicht ePub beherscht kommt der nicht in die (Einkaufs)Tüte. Ich möchte...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. State Street Bank International GmbH, München
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. State Street Global Exchange (Europe) GmbH, Frankfurt
  4. SBK Siemens-Betriebskrankenkasse, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  2. Februar geschenkt, März + April € 9,99€, Kündigung zu Ende April möglich

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Re: 24 Milliarden Euro für Deutschland alleine.

    cuthbert34 | 08:22

  2. Falscher Ansatz: Es müssen neue Infrastruktur...

    KnutRider | 08:17

  3. Re: schlechter Artikel - völlig falsch interpretiert!

    AllDayPiano | 08:10

  4. Re: Geht doch auch mit alter Hardware...

    sidmos6581 | 06:46

  5. Re: Kupfer ist besser als eine Antenne

    wire-less | 06:41


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel