Abo
  • Services:

Google: Limit für installierbare Android-Apps wird fallen

Update für Android erlaubt Installation von Software auf der Speicherkarte

Die Macher von Android wollen mit einem zukünftigen Update die Speicherbegrenzung für Programme aufheben. Bisher ist es so, dass sich Applikationen nur im Gerätespeicher installieren lassen. Künftig ist geplant, dass Applikationen auch auf einer Speicherkarte abgelegt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Anlässlich der Vorstellung von Googles Nexus One hatte Andy Rubin, der Leiter der Android-Entwicklung bei Google, verkündet, dass die Speicherbegrenzung für installierbare Android-Software aufgehoben werden soll. Nach einem Bericht von Techcrunch.com wird an einem Update gearbeitet, mit dem sich Applikationen auf Android-Geräten auch auf einer Speicherkarte installieren lassen. Die Programme werden dann verschlüsselt auf der Speicherkarte abgelegt.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. SSA SoftSolutions GmbH, Augsburg

Bisher bestimmt der interne Speicher eines Android-Smartphones, wie viele Applikationen auf dem Gerät installiert werden können. Vor allem beim Einsatz von datenintensiven Anwendungen kann es passieren, dass der interne Speicher nicht ausreicht, so dass sich irgendwann keine Programme mehr installieren lassen. Aber auch wenn sehr viel Software auf einem Android-Gerät installiert wird, besteht diese Gefahr.

Ein ähnliches Problem gibt es auch bei der WebOS-Plattform. Mit dem Update auf WebOS 1.3.5 wurde das Limit der installierbaren Programme aufgehoben. Nun bestimmt nur noch der Gesamtspeicher im Gerät, wie viele Programme installiert werden können. Bisher gibt es WebOS 1.3.5 aber noch nicht für deutsche Kunden. Wann das Update hierzulande nachgereicht wird, ist nicht bekannt.

Solange gilt noch für deutsche Besitzer eines Palm Pre, dass ein rund 253 MByte großer Speicherbereich für Programminstallationen zur Verfügung steht. Dieser Speicherbereich wird auch für die Ausführung von Programmen verwendet. Daher kann es bei vielen installierten Programmen passieren, dass sich keine neuen Programmkarten öffnen lassen und der Nutzer eine Fehlermeldung erhält.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (u. a. Box-Sets im Angebot, z. B. Die Tribute von Panem - Complete Collection für 19,97€ und...

Bateman 11. Jan 2010

Dazu gibt es doch auch Apps (z.B. AppManager), mit denen man die installierten Apps auf...

informiert 07. Jan 2010

Sehr blöd. Bei Nokia ist das wohl inzwischen normal. Das kommt vielleicht vom N-Gage wo...

inetovergsm_gün... 07. Jan 2010

umTS und HSDPA sind nicht notwendig es geht auch langsam, das problem sind aber die...

Rabarberbarbara... 06. Jan 2010

War mein erster Wort, das ich gesagt habe. Damals konnte ich das R aber noch nicht und...


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /