Abo
  • IT-Karriere:

Kein freies WLAN für Berlin

Senat begräbt Pläne für flächendeckende WLAN-Versorgung

Die Querelen um ein flächendeckendes freies WLAN für Berlin haben ein Ende. Die Senatsverwaltungen für Wirtschaft und Stadtentwicklung der Hauptstadt konnten sich nicht auf ein gemeinsames Konzept einigen, meldet die Berliner Morgenpost.

Artikel veröffentlicht am ,

Das geplante freie und flächendeckende WLAN für Berlin hatte immer wieder für Schlagzeilen gesorgt, es wird aber wohl nie umgesetzt werden. Die Berliner Morgenpost meldet, das Projekt "ist vom Tisch". Die beiden beteiligten Senatsverwaltungen Wirtschaft und Stadtentwicklung hätten sich nicht auf ein gemeinsames Konzept verständigen können.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Deloitte, verschiedene Standorte

Das Problem: Die meisten Straßenlaternen seien aus städtebaulicher Sicht nicht für die Montage von Antennen geeignet, bei den Ampeln gebe es technische Schwierigkeiten. So steht das Projekt vor dem Aus, wie aus einer Senatsvorlage der Wirtschaftsverwaltung hervorgeht.

Laut Morgenpost sei die Verwaltung für Stadtentwicklung nicht in der Lage, "die Standorte für die rund 5.000 notwendigen Funksender zu benennen".



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 5,99€
  2. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  3. (-12%) 52,99€

Abstimmer 10. Jan 2010

Der Tagespeigel macht eine Telefonumfrage hierzu: Am heutigen Sonntag 8 und 23 Uhr kann...

Senfspender 07. Jan 2010

Bildung ist ein Grundrecht. Alles was darüber hinausgeht, soll auch jeder selbst...

S-Bahn Fahrer 07. Jan 2010

In Berlin so ca. 40% wenn ich mich recht entsinne. Würden die alle mitm Auto rumfahren...

Klüngeldüngel 07. Jan 2010

Jawohl. Und leider kommen die Pappnasen auch nicht auf die Idee, dass man es anders...

SirRobin 06. Jan 2010

Warum muss in Berlin eigentlich immer alles kostenlos (frei) sein? Was wäre denn ein...


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 - Test

Das iPhone 11 ist das günstigste der drei neuen iPhone-Modelle - kostet aber immer noch mindestens 850 Euro. Dafür müssen Nutzer kaum Kompromisse bei der Kamera machen - das Display finden wir aber wie beim iPhone Xr antiquiert.

iPhone 11 - Test Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /