Microsoft will sich an SVG beteiligen

Beitritt zur SVG-Arbeitsgruppe des W3C

Microsoft will der SVG-Arbeitsgruppe des W3C beitreten und sich künftig am Vektorgrafikstandard für das Web beteiligen. Bislang hatte Microsoft um den Standard einen Bogen gemacht und auf eigene, proprietäre Technik gesetzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft hat seinen Beitritt zur SVG-Arbeitsgruppe des World Wide Web Consortiums (W3C) im Blog seines Internet-Explorer-Teams verkündet und will damit seinen Strategiewechsel hin zu standardkonformer Technik unterstreichen.

Stellenmarkt
  1. Java Entwickler (d/w/m)
    MT AG, Frankfurt a.M., Köln, Ratingen
  2. MS Engineer (L2) (m/f/d)
    NTT Germany AG & Co. KG, Karlsfeld
Detailsuche

Im Rahmen der Arbeitsgruppe will sich Microsoft an der Weiterentwicklung des Standards für Vektorgrafik beteiligen, denn, so Microsoft-Program-Manager Patrick Dengler, Vektorgrafik sei ein wichtiges Thema für die nächste Webgeneration.

Angaben dazu, ob und wann der Internet Explorer SVG-Unterstützung erhält, machte Microsoft nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


FreeRadical_ 20. Jan 2010

die GDI Metafiles aus Office verbannen und Vektorgrafiken als SVG einbetten.

Bitte Autor... 06. Jan 2010

http://en.wikipedia.org/wiki/XML#History

Diop 06. Jan 2010

lasst bitte nicht die proprietären dran sitzen.... bis jetzt gefällt mir svg ja echt gut...

Blair 06. Jan 2010

Nur im IE, in den anderen nicht! Ist doch nicht so schwer zu verstehen.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mit Aliens reden
Quantenkommunikation soll interstellar möglich sein

Mithilfe von Quanten soll es möglich sein, über interstellare Distanzen Informationen auszutauschen und mit Aliens zu reden.

Mit Aliens reden: Quantenkommunikation soll interstellar möglich sein
Artikel
  1. Lennart Poettering: Systemd-Gründer wechselt offenbar zu Microsoft
    Lennart Poettering
    Systemd-Gründer wechselt offenbar zu Microsoft

    Der einflussreiche Entwickler Lennart Poettering hat offenbar den Linux-Distributor Red Hat verlassen und wechselt zur Konkurrenz.

  2. Provokation: Singleplayer-Tweet führte zu Aufstand bei EA
    Provokation
    Singleplayer-Tweet führte zu Aufstand bei EA

    Ein abfälliger Kommentar über Singleplayer hat Spieler verärgert - und offenbar zu heftigen Diskussionen bei Electronic Arts geführt.

  3. Kryptohandel: Bitstamp verlangt doch keine Inaktivitätsgebühr
    Kryptohandel
    Bitstamp verlangt doch keine Inaktivitätsgebühr

    Der Druck der Nutzer war offenbar zu groß: Die Kryptobörse Bitstamp sieht davon ab, eine Inaktivitätsgebühr zu erheben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Red Friday: Mega-Rabatt-Aktion bei Media Markt • LG OLED TV 77" 120 Hz günstig wie nie: 2.399€ • Amazon-Geräte günstiger • AMD Ryzen 5 günstig wie nie: 125€ • EVGA RTX 3090 günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI 31,5“ 165Hz 369€) • Der beste 2.000€-Gaming-PC [Werbung]
    •  /