Abo
  • Services:

Google Nexus One: Android-Smartphone mit AMOLED-Display (U.)

Das Nexus One unterstützt als UMTS-Gerät HSDPA mit bis zu 7,2 MBit/s sowie alle vier GSM-Netze und unterstützt als Besonderheit auch den neuen WLAN-n-Standard, also neben 802.11 b/g auch n. Bluetooth mit Unterstützung für das A2DP-Protokoll ist ebenfalls vorhanden und das Mobiltelefon besitzt einen GPS-Empfänger, eine 3,5-mm-Kopfhörerbuchse sowie einen Micro-USB-Anschluss. Auf der Rückseite besitzt das Gerät Platz, um eine Gravur aus zwei Zeilen Text unterzubringen.

Stellenmarkt
  1. Verlag C.H.BECK, München-Schwabing
  2. Oldendorff Carriers GmbH & Co. KG, Lübeck

Mit Akku wiegt das Mobiltelefon 130 Gramm, der 1.400-mAh-Akku soll im UMTS-Netz eine Sprechzeit von bis zu 7 Stunden bieten, im GSM-Betrieb werden 10 Stunden Gesprächszeit versprochen. Im Bereitschaftsmodus muss der Akku nach rund 12 Tagen wieder geladen werden. Bei kontinuierlicher Internetnutzung via UMTS ist der Akku nach 5 Stunden leer, über WLAN verlängert sich die Internetnutzungsdauer auf 6,5 Stunden.

Google bietet das Nexus One ab sofort über die Webseite www.google.com/phone an. Ob es das Gerät auch im stationären Handel geben wird, ist nicht bekannt. Für den Einkauf werden ein Google-Konto sowie ein Google-Checkout-Konto benötigt. Bei der Bestellung kann eine Gravur für die Rückseite gewählt werden.

Zunächst wird es das Smartphone nur in den USA wahlweise ohne Vertrag für 530 US-Dollar oder subventioniert mit einem Mobilfunkvertrag von T-Mobile für 180 US-Dollar geben. Vodafone will bei dem Projekt auch mitmachen und das Nexus One im Frühjahr 2010 anbieten. Google plant, über den eigenen Onlineshop weitere Android-Smartphones zu verkaufen.

Google hat das Nexus One zusammen mit HTC entwickelt, das das Gerät herstellt.

Nachtrag vom 11. Januar 2010 11:47 Uhr:

Google hat das technische Datenblatt zum Nexus One korrigiert, es wird anders als angekündigt, nun nicht mehr mit WLAN-n-Unterstützung auf den Markt kommen.

 Google Nexus One: Android-Smartphone mit AMOLED-Display (U.)
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 31,99€
  3. 7,77€
  4. 59,99€/69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 28.09.)

another-user 19. Jan 2010

Man weiss wie Google arbeitet, dementsprechend kann man seine Daten zum positiven...

da_dude_ 08. Jan 2010

Die verwendete Netzwerkkarte unterstützt grundsätzlich den UKW-Empfang sowie -Versand...

StevenR 08. Jan 2010

Nun, dafür müssten einige hier erst mal den Unterschied zwischen resistiv und kapazitiv...

Infokrieger 08. Jan 2010

@Trollversteher: Die letzten Posts erinnern mich an Hollywood Filme in denen sich...

moi 08. Jan 2010

das wäre dann die noch größere schweinerei :) es geht ja hier nicht um irgendwelche...


Folgen Sie uns
       


Hypervsn angesehen (Ifa 2018)

Die Hypervsn-Wand von Kino-mo stellt Videos auf rotierenden LED-Streifen dar. Das Bild ist ziemlich beeindruckend, wenngleich nicht frei von Darstellungsfehlern.

Hypervsn angesehen (Ifa 2018) Video aufrufen
Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /