Abo
  • Services:

Iomega v.Clone - das eigene System zum Mitnehmen

Software erstellt VMware-Images, die an anderen Rechnern gestartet werden können

Iomega kündigt mit v.Clone eine Software an, mit der sich ein komplettes VMware-Image eines PC samt Betriebssystem, Applikationen und persönlichen Daten erstellen lässt. Das System kann so leicht mitgenommen und auf anderer Hardware weitergenutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Software v.Clone erstellt eine Art virtuelle Kopie eines Computers und erlaubt es so, das komplette System auf einer externen Festplatte mitzunehmen, um an einem anderen Rechner damit weiterzuarbeiten. Veränderte Dateien werden mit dem Haupt-PC synchronisiert, sobald die Festplatte wieder an dem System angeschlossen wird.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Entwickelt wurde die Technik hinter v.Clone vom Iomega-Mutterkonzern EMC, der auch an VMware in größerem Umfang beteiligt ist. Die Software soll an die Verwendung mit externen Iomega-Festplatten gebunden werden und läuft derzeit nur mit Windows 7, Vista und XP. Auf allen Rechnern, mit denen v.Clone genutzt werden soll, sind zudem Administratorrechte erforderlich. Den VMware-Player, der notwendig ist, um die v.Clone-Images an anderen Rechnern zu starten, wird in einer speziellen Version mitgeliefert.

Laut Iomegas Website soll v.Clone im Januar 2010 veröffentlicht werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

antares 05. Jan 2010

@sierra mich schämend muss ich zugeben, dass auch ich gelegentlich als root produktiv...

antares 05. Jan 2010

hmm, über die performance von VMWare (VM Workstation 7) kann ich eigentlich nicht klagen...

antares 05. Jan 2010

Besorg dir n Xp Pro Corporate Image - Dem fehlen die Aktivierungs"features". Du brauchst...

asdasdadsasdasdasd 05. Jan 2010

Iomega = EMC; VMware = EMC; EMC = Weltherrschaft


Folgen Sie uns
       


Ladevorgang beim Audi E-Tron

Wie schnell lässt sich der neue Audi E-Tron tatsächlich laden?

Ladevorgang beim Audi E-Tron Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

    •  /