Abo
  • Services:

Avatar: James Camerons qualmender Anti-Spiele-Protest

Regisseur vergleicht Zigarettenkonsum mit Computerspielen

Die von Sigourney Weaver dargestellte Wissenschaftlerin Grace Augustine ist im Spielfilm Avatar mit Zigarette zu sehen - laut Regisseur James Cameron ist das seine Form des Protests gegen Online- und Videospiele.

Artikel veröffentlicht am ,
Avatar: James Camerons qualmender Anti-Spiele-Protest

Mit seinem Spielfilm Avatar hat Regisseur James Cameron weltweit über eine Milliarde US-Dollar eingespielt - kein Wunder, dass ein derartiger Erfolg auch Kritiker auf den Plan ruft. Etwa amerikanische Nichtraucherinitiativen, die sich daran stören, dass die von Sigourney Weaver dargestellte Wissenschaftlerin Dr. Grace Augustine auf dem fernen Mond Pandora mit Zigarette zu sehen ist.

 

Stellenmarkt
  1. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen bei Freiburg im Breisgau
  2. Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel

Nun hat sich Regisseur James Cameron gegenüber der New York Times zu dem Thema geäußert. Er verweist darauf, dass die qualmende Forscherin ja gerade kein Vorbild sein soll. Dass sie ihren menschlichen Körper schädige und sich nur um ihren ferngesteuerten Zweitkörper gut kümmere, sei ein "negativer Kommentar über die Menschen in unserer Welt, die zu viel in Avataren leben, nämlich in Online- und Videospielen."

Unbekannt ist, ob die eher mäßige Qualität des teils unter Aufsicht von Cameron entstandenen Computerspiels zu Avatar ebenfalls eine Form des Protests gegen das Verweilen in virtuellen Welten darstellt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 16,99€
  3. 3,99€
  4. 59,99€

Verwirrt 10. Jan 2010

Im Freien? Von einem vorbeigehenden Raucher süchtig gemacht? Ach leck mich doch am...

spanther 07. Jan 2010

Ähm, kannste ja machen, wenn du dich dafür nicht schämst XD Das wird wohl der...

Angst_original 07. Jan 2010

Volle Zustimmung ... sowohl zum Film (wunderschön und seeehr gefühlvoll gemacht) als auch...

Eeewok 07. Jan 2010

Es muss analyesiert werden wieso? Weil Cameron oder seine Drehbuchschreiber es sol...

oweihah 06. Jan 2010

Geniale hinterweltrische Logik.... *kopfschüttel*


Folgen Sie uns
       


HTC Vive Pro - Test

Das HTC Vive Pro ist ein beeindruckendes Headset und ein sehr gutes Gesamtkonzept. Allerdings zweifeln wir am Erfolg des Produktes in unserem Test - und zwar wegen des sehr hohen Kaufpreises und fehlenden Zubehörs.

HTC Vive Pro - Test Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Facebook-Anhörung Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

    •  /