Abo
  • Services:

Zimbra offenbar vor Verkauf an VMware

E-Mail- und Groupware-Lösung seit Herbst 2009 auf Yahoos Verkaufsliste

Die Zimbra Collaboration Suite steht offenbar kurz vor dem Verkauf an die Virtualisierungsfirma VMware. Der bisherige Besitzer Yahoo hatte Zimbra 2007 für 350 Millionen US-Dollar erworben.

Artikel veröffentlicht am ,

Yahoo versucht seit Ende September 2009, die E-Mail- und Groupware-Lösung Zimbra zu verkaufen, nun offenbar mit Erfolg. In ihrem Blog berichtet Kara Swisher, Redakteurin beim Wall Street Journal, von dem bevorstehenden Verkauf an VMware. Quellen dort sollen berichtet haben, das Unternehmen für Virtualisierungslösungen suche neue Expansionsmöglichkeiten.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Zimbra bietet seine E-Mail- und Groupware-Lösung sowohl quelloffen als auch proprietär an. Die kostenpflichtige Version enthält zusätzlich eine Mapi-Schnittstelle und Synchronisierungsmöglichkeiten für diverse mobile Geräte. Der Zugang für Administratoren und Benutzer erfolgt über eine Ajax-basierte Webschnittstelle. Yahoo hat Teile der E-Mail-Lösung in das eigene Webmail-Angebot eingebaut. Denkbar wäre laut Swisher, dass Yahoo diese Komponenten wiederum von VMware lizenziert.

Yahoo versucht seit Herbst 2009, Teilbereiche des Unternehmens zu verkaufen. Laut Yahoo-Chefin Carol Bartz sollen die Firmenteile, die nicht zu dem Kernbereich von Yahoo passen, entweder verkauft oder geschlossen werden. Laut Swisher bekam sie allerdings weder von Yahoo noch von VMware eine offizielle Bestätigung der Transaktion.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

ExZimbraUser 05. Jan 2010

Am Anfang war ich von Zimbra (Opensource Edition) begeistert, allerdings ist das Produkt...

Sentry 05. Jan 2010

Warum holt sich jemand etwas, was auch gar nichts mit dem Kerngeschäft zu tun... Ich war...

shonkor 05. Jan 2010

Na bei Microsoft wäre es sicher noch schlimmer gewesen...


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer (1995) - Golem retro_

Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.

Command and Conquer (1995) - Golem retro_ Video aufrufen
IMHO: Valves Ka-Ching mit der Brechstange
IMHO
Valves "Ka-Ching" mit der Brechstange

Es klingelt seit Jahren in den Kassen des Unternehmens von Gabe Newell. Dabei ist die Firma tief verschuldet - und zwar in den Herzen der Gamer.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. Artifact im Test Zusammengewürfelt und potenziell teuer
  2. Artifact Erste Kritik an Kosten von Valves Sammelkartenspiel
  3. Virtual Reality Valve arbeitet an VR-Headset und Half-Life-Titel

Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /