Abo
  • Services:
Anzeige

WirelessHD 2.0 mit bis zu 28 GBit/s

Funktechnik im Bereich von 60 GHz soll HD-Geräte miteinander verbinden

Das WirelessHD Consortium stellt zur CES in Las Vegas die zweite Generation seines Übertragungsstandards WirelessHD vor. Die Funktechnik soll Daten mit bis zu 28 GBit/s übertragen, HDCP 2.0 unterstützen und fit für 3D-Fernsehen sein.

WirelessHD funkt im Bereich von 60 GHz und soll so kurze Distanzen mit sehr hohen Datentransferraten überbrücken können. Die Technik ist gedacht, um HD-Fernseher, Blu-ray-Player und Spielekonsolen kabellos miteinander zu verbinden und auch große Dateien mit mehreren GByte zwischen den Geräten auszutauschen, wie sie für HD-Inhalte anfallen.

Anzeige

Hinter WirelessHD stehen rund 50 Unternehmen, darunter Broadcom, Intel, LG, Panasonic, Philips, NEC, Samsung, Sony und Toshiba.

Die neue WirelessHD-Generation soll abwärtskompatibel zu WirelessHD 1.0 sein, so dass auch Verbindungen mit den eher spärlich existierenden Geräten der ersten Generation möglich sein sollen. Dabei basiert WirelessHD auf dem IEEE-Standard 802.15.3c, der Funkübertragungen im Bereich von 60 GHz beschreibt.

WirelessHD 2.0 soll dabei höhere Datentransferraten von 10 bis 28 GBit/s erlauben, ausreichend Bandbreite auch für die Übertragung unkomprimierter und hochaufgelöster Videodaten mit hoher Farbtiefe (Deep Color). So definiert die neue WirelessHD-Generation auch die Übertragung von 3D-Formaten und Auflösungen bis 4K vor, was dem Vierfachen von 1080p entspricht und derzeit in Kinos zum Einsatz kommt.

Zudem sollen Geräte über WirelessHD künftig auch Dateien mit bis zu 1 GBit/s bei verringertem Stromverbrauch austauschen können, um beispielsweise Filme auf portable Geräte zu kopieren. Auch ein Internetzugang soll sich über WirelessHD künftig realisieren lassen. Darüber hinaus unterstützt die neue WirelessHD-Generation den Kopierschutz HDCP in der Version 2.0.

Zusammen mit der neuen Spezifikation kündigte das Konsortium auch neue Möglichkeiten zum Testen von WirelessHD-Geräten an, ein sogenanntes Authorized Self Test House (ASTH). Entwickelt wurde es von Panasonic, das intern nun das Zusammenspiel von WirelessHD-Geräten testen kann.

Konkrete Angaben, wann erste Geräte mit WirelessHD 2.0 zu erwarten sind, machte das Konsortium nicht.


eye home zur Startseite
grosch_ 05. Jan 2010

und die rechnung für den ganzen umbau samt neuer tapete kann ich dann wem schicken, dir?

monty p. 05. Jan 2010

jehova jehova...

Gucky123 05. Jan 2010

Nachdem sich also die Amimon-WLAN-Lösung bisher als untauglich herausgestellt hat, darf...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  2. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln
  3. PSI Automotive & Industry GmbH, Berlin
  4. Bertrandt Services GmbH, Ulm


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Survive 35,99€, Metal Gear Solid V Ground Zeroes 3,99€, PES2018 26,99€)
  2. (u. a. John Wick, Security, Sicario, Paddington, Non-Stop, Pulp Fiction, Total Recall, Die...
  3. 99,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  2. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  3. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  4. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  5. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  6. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  7. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  8. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  9. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips

  10. Homepod im Test

    Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fe im Test: Fuchs im Farbenrausch
Fe im Test
Fuchs im Farbenrausch
  1. Mobile-Games-Auslese GladOS aus Portal und sowas wie Dark Souls für unterwegs
  2. Monster Hunter World im Test Das Viecher-Fleisch ist jetzt gut durch
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Finde ich gut

    bombinho | 22:35

  2. Re: Strahlung und so ;)

    SanderK | 22:34

  3. Re: Besteht denn abseits von Großstadt-Hipstern...

    xxsblack | 22:24

  4. Re: Klangvergleich zu echten Lautsprechern?

    don.redhorse | 22:23

  5. Re: Das kann nicht in D klappen

    blaub4r | 22:21


  1. 18:27

  2. 18:09

  3. 18:04

  4. 16:27

  5. 16:00

  6. 15:43

  7. 15:20

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel