Magic Mouse saugt Batterien in Apples Bluetooth-Tastatur aus

Bei anderen Bluetooth-Tastaturen treten keine Probleme auf

Den Batterien in Apples Wireless Keyboard geht schneller der Saft aus, wenn der Nutzer gleichzeitig die neue Magic Mouse von Apple betreibt. Dies geht aus zahlreichen Einträgen in Apples Supportforum hervor, in dem sich Nutzer beschweren, dass ihre neue Maus sie zum häufigen Akkuwechsel in der Bluetooth-Tastatur zwingt.

Artikel veröffentlicht am ,
Magic Mouse saugt Batterien in Apples Bluetooth-Tastatur aus

Die Akkuleistung der Apple-Bluetooth-Tastatur soll durch den Betrieb der Magic Mouse, die Apple im Oktober 2009 vorgestellt hat, drastisch sinken. In den Supportforen von Apple diskutierten die Nutzer zunächst, dass Mac OS X 10.6 (Snow Leopard) an der Misere schuld ist. Beim Einsatz einer anderen Bluetooth-Tastatur trat der Fehler nicht auf. Die Forenmitglieder tippen deshalb auf einen Fehler im Zusammenspiel beider Apple-Eingabegeräte.


Stellenmarkt
  1. Systemingenieur (m/w/d) IT Systeme
    Scheidt & Bachmann System Technik GmbH, Kiel
  2. SAP-Systemanalytiker*in
    UNI ELEKTRO Fachgroßhandel GmbH & Co. KG, Eschborn
Detailsuche

Vermutlich sorgt ein Kommunikationsfehler zwischen den Geräten dafür, dass die Tastatur nicht in den Stromsparmodus geht und deshalb die Akkuladung so schnell zu Ende geht. Nach Angaben eines Forumsmitglieds soll Apple bereits ein Problem im Bluetooth-Treiber festgestellt haben und an einer Lösung arbeiten.

Die Magic Mouse arbeitet mit einem Lasersensor und soll auf Oberflächen funktionieren, die für optische Mäuse problematisch sind. Echte Mausknöpfe fehlen Apples neuem Eingabegerät. Diese Aufgabe übernimmt das Touchpad, mit dem geklickt und gescrollt wird.

Mit einer Fingerbewegung kann der Anwender scrollen und bei gleichzeitig gedrückter Control-Taste zoomen. Mit zwei Fingern wird zum Beispiel durch Webseiten oder eine Bildersammlung geblättert. Die Gesten können in den Systemeinstellungen aber auch anders konfiguriert werden. Außerdem wurden bereits Programme wie Jitouch vorgestellt, die neue Mausgesten beherrschen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Leberwurststulle 19. Feb 2010

... und wen interessiert Dein Gefasel?

xcvndfndfh 07. Jan 2010

-> Villeicht Stromkosten und Ladergerät mitgerechnet? Falscher netzbetreiber ^^

sdgkaökjpg 07. Jan 2010

Ihc finde es immerhin nett von ihm, dass er auf die Frage eingegangen ist. Sie wirkt zwar...

Tantris 07. Jan 2010

Irgendwie ist mir bei dieser Überschrift einiges in den Sinn gekommen, aber das hatte...

Hagen Schramm 06. Jan 2010

Ich habe 10 Stimmen in meinem Kopf. Neun sagen, dass Apple nicht meine Welt ist und die...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Resident Evil (1996)
Grauenhaft gut

Resident Evil zeigte vor 25 Jahren, wie Horror im Videospiel auszusehen hat. Wir schauen uns den Klassiker im Golem retro_ an.

Resident Evil (1996): Grauenhaft gut
Artikel
  1. Streaming: Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung
    Streaming
    Chromecast erhält spezielle Youtube-Fernbedienung

    Die Steuerung von Youtube auf einem Chromecast soll mit einer neuen Funktion deutlich komfortabler werden.

  2. Studie: Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren
    Studie
    Kinder erhalten Smartphone meist zwischen 6 und 11 Jahren

    Nur eine sehr geringe Minderheit der Eltern will ihrem Kind erst mit 15 Jahren ein Smartphone zur Verfügung stellen.

  3. Google: Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones
    Google
    Kopfhörer verlieren Google-Assistant-Support auf iPhones

    Wer Google Assistant am Kopfhörer benutzen will, ist künftig auf ein Android-Gerät angewiesen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Samsung Portable SSD T5 1 TB 84€ • ViewSonic VX2718-2KPC-MHD (WQHD, 165 Hz) 229€ • EPOS Sennheiser GSP 670 199€ • EK Water Blocks Elite Aurum 360 D-RGB All in One 205,89€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8 GB 1.019€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 269,98€) [Werbung]
    •  /