Abo
  • Services:
Anzeige
Skiff Reader - 11,5-Zoll-Display für Zeitungen und Magazine

Skiff Reader - 11,5-Zoll-Display für Zeitungen und Magazine

Skiff Service soll auch in andere Geräte integriert werden

Zusammen mit dem US-Mobilfunkanbieter Sprint und LG Display kündigt das New Yorker Unternehmen Skiff einen E-Reader mit 11,5-Zoll-E-Paper-Touchscreen an. Das Gerät wird eng mit einem dazu passenden Dienst von Skiff verknüpft.

Skiff will seinen E-Reader auf der in dieser Woche stattfindenden CES in Las Vegas erstmals der Öffentlichkeit vorstellen. Es ist Skiffs erstes Gerät, das auf den eigenen Skiff Service abgestimmt ist.

Anzeige

Das Gerät ist in einem Magnesiumgehäuse untergebracht und verfügt über ein E-Paper-Display von LG Display, das auf einer Metallfolie aufgebracht und somit biegsam ist. So soll es im Vergleich zum herkömmlichen E-Paper-Display mit Glas besonders robust sein.

Das Display ist als Touchscreen ausgeführt und bietet eine Auflösung von 1.200 x 1.600 Pixeln beziehungsweise 174 Pixel pro Zoll. Wie viele Farben oder Graustufen das Display zeigt, gab Skiff nicht an. Das Gerät selbst misst 228,6 x 279,4 x 6,8 mm und bringt 498 Gramm auf die Waage, soll dabei aber mit einer Akkuladung rund eine Woche durchhalten. Das Aufladen des Akkus soll 2 bis 3 Stunden dauern.

Skiffs E-Reader verfügt über 4 GByte internen Speicher, von denen 3 GByte für den Nutzer zur Verfügung stehen. Er kann mit SD-Karten erweitert werden und auch ein USB-Anschluss ist vorhanden. Hinzu kommt ein integrierter Lautsprecher- und Kopfhöreranschluss.

Für den Onlinezugang per 3G sorgt in den USA Sprint, mit denen Skiff eine mehrjährige Vereinbarung geschlossen hat. Auch WLAN wird der Skiff Reader unterstützen. Das Gerät soll im Laufe des Jahres 2010 über Sprints Shops und die Website des Mobilfunkanbieters verkauft werden, aber auch andere Vertriebskanäle sind vorgesehen. Preise nannten die Partner noch nicht.

Verknüpft wird der Skiff Reader mit dem Skiff Service, über den Zeitungen, Magazine, Bücher und andere Inhalte vertrieben werden sollen. Skiff verspricht dabei optisch ansprechende Layouts, hochauflösende Grafiken und aufwendige Typographie sowie dynamische Updates.

Der Dienst soll künftig zudem in andere Geräte integriert werden. Dazu kooperiert Skiff nach eigenen Angaben mit diversen Herstellern.


eye home zur Startseite
Jeem 09. Jan 2010

Ja. Ist ein bekanntes Problem von eInk-Displays. Meins war auch schon mal gefroren...

Jeem 09. Jan 2010

Dann warte auf das Pocketbook 901. Kommt im Q1 2010 raus - umblättern unter 0.5 s (wei...

Ausländer 05. Jan 2010

hmm ich bin ja nur ein Ausländer aber ich dachte ich weiss so ungefähr was in Deutschland...

Anonym 05. Jan 2010

Frei nach unbekannt: "Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware; d. h. Du darfst sie...

Sinnfrei 04. Jan 2010

Die Software leider nicht. Warten wir also auf einen FreeSkiff-Hack oder sowas ...


ubbu.de / 06. Jan 2010

Skiff Reader



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BODYCOTE Deutschland GmbH, Düsseldorf
  2. BAGHUS GmbH, München
  3. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  4. flexis AG, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 5,94€ FSK 18

Folgen Sie uns
       


  1. Arrow Launcher 3.0

    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

  2. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

  3. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  4. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  5. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  6. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  7. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  8. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  9. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp

  10. Urheberrecht

    Marketplace-Händler wegen Bildern von Amazon bestraft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on: Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on
Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
  1. Fernsehstreaming Fire-TV-App von Waipu TV bietet alle Kanäle kostenlos
  2. Fire TV Amazon bringt Downloader-App wieder zurück
  3. Amazon Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

Bodyhacking: Ich, einfach unverbesserlich
Bodyhacking
Ich, einfach unverbesserlich

  1. Re: Hätte Windows Phone so ausgesehen, wäre es...

    ArcherV | 18:58

  2. Re: Anscheinend gibt es keine gesetzlichen Vorgaben.

    picaschaf | 18:41

  3. Re: Gibt es schon Atteste für 2m Menschen?

    ChMu | 18:38

  4. Re: 2-2-Konfiguration

    ChMu | 18:34

  5. Re: Wer in einem Betrieb...

    demon driver | 18:30


  1. 11:57

  2. 09:02

  3. 18:02

  4. 17:43

  5. 16:49

  6. 16:21

  7. 16:02

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel