Abo
  • IT-Karriere:

GLGE - von Blender in den Browser

Javascript-Bibliothek soll Nutzung von WebGL vereinfachen

Die Javascript-Bibliothek GLGE soll Webentwicklern die Erstellung von 3D-Applikationen im Browser mittels WebGL erleichtern. Eine in Blender erstellte Szene gibt einen ersten Eindruck dessen, was ohne Plug-in im Browser möglich ist.

Artikel veröffentlicht am ,
GLGE - von Blender in den Browser

Paul Brunt arbeitet mit GLGE an einer Javascript-Bibliothek rund um WebGL. Sie soll Webentwicklern ein abstraktes Interface für 3D-Applikationen auf Basis von WebGL bieten, ohne dass sie sich mit den Eigenheiten von WebGL befassen müsse.

 

Die Entwicklung von GLGE steckt derzeit noch in einer frühen Phase, die Software steht in der Version 0.1a zum Download bereit. Was sich damit umsetzen lässt, zeigt Brunt in einer Demo, die in Blender erstellt wurde und in einer aktuellen Entwicklerversion von Chrome läuft. Mit Firefox gibt es noch Probleme.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-50%) 14,99€
  2. 4,99€
  3. 29,99€
  4. 4,99€

koopatroopa 05. Jan 2010

Naja, JavaScript wird schon schneller und das Rendering übernimmt WebGL. WebGL ist...

koopatroopa 05. Jan 2010

Um es nochmal kurz mathematisch auszudrücken (vereinfachte euklidische Darstellung): 2D...

Darth Blutwurst 05. Jan 2010

dein linux läuft nur auf ner monochrom-konsole? welchen browser unterstützt du da denn...

Darth Blutwurst 05. Jan 2010

hä? wie und wo geht das denn?! das wird nur anhand deiner ip ermittelt. wenn du das...

XHess 04. Jan 2010

Joogle Maps haste vergessen! Somit kann jeder sehen wo di gerade bist, was du tust, wohin...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert

Google hat seine neuen Pixel-Smartphones vorgestellt: Im ersten Hands on machen das Pixel 4 und das Pixel 4 XL einen guten Eindruck.

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

    •  /