Abo
  • IT-Karriere:

Palms App Catalog in Europa erhält Bezahlfunktion

Kostenpflichtige Programme für deutsche Kunden ab März 2010

Palm will seinen WebOS-Software-Shop App Catalog auch für europäische Nutzer um Bezahlfunktionen erweitern. Ab März 2010 wird es deutschen Entwicklern möglich sein, kostenpflichtige Applikationen anzubieten. Bisher erhalten deutsche Kunden nur kostenlose Applikationen über den App Catalog.

Artikel veröffentlicht am ,

In den USA können Entwickler schon seit längerer Zeit über den App Catalog kostenpflichtige WebOS-Programme anbieten. Im März 2010 soll eine Bezahlfunktion auch in den europäischen App Catalog integriert werden. Ab diesem Zeitpunkt können Entwickler kostenpflichtige Produkte darüber vermarkten.

Stellenmarkt
  1. Universität des Saarlandes, Saarbrücken
  2. Formware GmbH, Nußdorf am Inn

Nachdem Palm die Bezahlfunktion im US-amerikanischen App Catalog freigeschaltet hatte, sind nach Palm-Angaben innerhalb von zwei Monaten 600 kostenpflichtige Programme im App Catalog erschienen. Wie europäische Kunden Produkte bezahlen, die sie im App Catalog kaufen, ist noch nicht bekannt.

Die Entwickler von WebOS-Programmen müssen 30 Prozent ihres Umsatzes an Palm abführen, 70 Prozent der Einnahmen gehen an die Entwickler. Diese Umsatzverteilung hat sich bei Softwareshops für Smartphone-Plattformen durchgesetzt. Zudem fallen eine Jahresgebühr in Höhe von 100 US-Dollar sowie 50 US-Dollar für das Einstellen einer neuen Software im App Catalog an.

Das zugehörige Blogposting von Palm beschreibt sehr detailliert, was Entwickler tun müssen, um eine kostenpflichtige Applikation für den App Catalog einzureichen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,00€
  2. 59,99€
  3. ab 17,99€
  4. 799,90€

Hubermax 04. Jan 2010

Erstaunlich was von unserer Sprache noch übrig ist... Einkaufen heisst irgendwann auch...

ldap 04. Jan 2010

... Infrastruktur. Sowas kann ja nur träge laufen btw. scheitern. Irgendwie hab ich das...


Folgen Sie uns
       


Kompaktanlage mit Raspi vernetzt

Wie kann eine uralte Kompaktanlage aus den 90er Jahren noch sinnvoll mit modernen Musik- und Videoquellen vernetzt werden?

Kompaktanlage mit Raspi vernetzt Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

    •  /