Abo
  • Services:
Anzeige

Neuer Standard soll DVDs online überall verfügbar machen

DECE kündigt Neuheiten zur CES 2010 in Las Vegas an

Wer sich Filme auf Blu-ray oder DVD ausleiht oder kauft, soll sie bald auf beliebigen Endgeräten online abrufen können. Das verspricht der neue Authentifizierungsdienst Digital Rights Locker, hinter dem mit DECE große Teile der IT- und Unterhaltungsbranche stehen.

DECE, eine Gruppe von Unternehmen aus der Unterhaltungs- und Technologiebranche, will über einen cloudbasierten Dienst Kauf- und Verleihfilme überall verfügbar machen. Das gab die Vereinigung Digital Entertainment Content Ecosystem am 4. Januar 2010 bekannt. Erste Details soll es auf der Consumer Electronics Show (CES) geben. Die Messe für Unterhaltungselektronik beginnt in dieser Woche in Las Vegas.

Anzeige

Das Unternehmen Neustar wurde von DECE ausgewählt, um den Authentifizierungsdienst Digital Rights Locker bereitzustellen. Damit sollen gekaufte oder geliehene Filme auf jedem kompatiblen Endgerät mit Internetanbindung abrufbar sein.

Zudem hat DECE neue Mitglieder hinzugewonnen: 21 Unternehmen traten der Branchenvereinigung bei, darunter Gerätehersteller wie Thomson, Panasonic, Samsung, Toshiba, Nokia und Motorola, der US-Filmverleiher Netflix, der britische Einzelhändler Tesco, die TV-Kabelnetzbetreiber Cox Communications und Liberty Global, das Softwareunternehmen Microsoft, Adobe und der Codec-Anbieter DivX. DECE-Mitglieder sind bereits die fünf Filmstudios Warner Brothers, NBC Universal, Sony, Paramount und Fox, nicht aber Walt Disney. Auf der Geräteherstellerseite fehlt zudem Apple, auf der Händlerseite ist Amazon nicht vertreten.

Disney, Apple und Amazon fehlen

Disney arbeitet an dem konkurrierenden Standard Keychest. Zudem könnte eine Zusammenarbeit mit Apple angekündigt werden, meinen Analysten. Ein Disney-Sprecher erklärte der New York Times, der Unterhaltungskonzern plane, sich die rivalisierende Technologie auf der CES anzusehen. Danielle Levitas, Analystin bei IDC, sagte der Zeitung, dass DECE langsamer vorankomme als erwartet: "Ich wollte zur CES bereits marktfertige Geräte sehen."

Weiter hat DECE das Common-File-Format angekündigt, das Inhalte per Internet, Mobilfunk, Kabelfernsehen oder IPTV verfügbar macht. "Buy Once, Play Anywhere" werde so Realität.

Zudem wurden fünf DRM-Standards fertiggestellt, die DECE-kompatibel sind. Vollständige technische Spezifikationen sollen in der ersten Hälfte des laufenden Jahres 2010 zur Verfügung stehen.


eye home zur Startseite
M_Kessel 05. Jan 2010

Habe ich das jetzt richtig verstanden? Damit sie den Schutz auf einer Blu-Ray Disk nicht...

Darth Blutwurst 05. Jan 2010

na dann definiere mal bitte "zusätzliche software". ich musste für bluray selbst unter...

Darth Blutwurst 05. Jan 2010

da rippe ich mir die scheibe lieber fix und pack sie auf'n stick oder so. wieso überhaupt...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm
  2. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Magdeburg
  3. Software & Support Media GmbH, Berlin
  4. GDS GmbH, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  3. 12,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Aendert sich der Azimut von Start zu Start ?

    FreierLukas | 19:52

  2. Re: kann ich demnächst meine Notdurft auch in der...

    deutscher_michel | 19:52

  3. Re: SMR klackert

    Poison Nuke | 19:51

  4. Re: Die Xiaomi-App übermittelt den Standort

    logged_in | 19:46

  5. Re: Geht heute schon Ohne CLoud

    Neuro-Chef | 19:46


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel