Abo
  • Services:

Prozessoren 2010: Die Fusion beginnt

Mehr neue CPUs für Notebooks

Die Geschichte der x86-Prozessoren zeigt aber, dass Funktionen, die einmal in der CPU gelandet sind, nur höchst selten wieder daraus verschwinden. Intels Seriennummer der Pentium-III-Prozessoren ist eine solche Ausnahme, die die Regel bestätigt. Da Intel und AMD ihr Patentaustauschabkommen auf Gegenseitigkeit nach kurzem Streit nun doch wieder erneuert haben, dürfte in Zukunft die Zusammenarbeit von CPU und GPU zum Standard werden.

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt
  2. NetCare Business Solutions GmbH, Neustetten

Die Integration von immer mehr zentralen Funktionen eines PCs in die CPU hat aber nicht nur Vorteile: Schon der Einbau des Speichercontrollers, den inzwischen nach AMD auch Intel vorgenommen hat, hat gezeigt, dass die Festnagelung auf eine bestimmte Technologie deren Weiterentwicklung hemmen kann. Der Wechsel von DDR2 zu DDR3 verlief langsamer als erwartet, und DDR4 steckt noch in der Planungsphase.

Da Notebooks in den Verkaufszahlen den Desktops in vielen Ländern längst den Rang abgelaufen haben, gibt es bei den zugehörigen CPUs inzwischen sogar mehr Vielfalt als bei den Desktopprozessoren, was sich auch 2010 nicht ändern wird: Vom Single-Core-Atom mit 2,5 Watt bis zur Schoßheizung eines mobilen Core i7 mit 55 Watt reicht die Palette bei Intel, AMD ist hier noch nicht so breit aufgestellt.

Hier will AMD 2010 aufholen, unter anderem soll dann der erste mobile Quad-Core des Unternehmens erscheinen. So richtig spannend wird die Prozessorwelt aber erst wieder 2011, wenn Intel seine 22-Nanometer-Generation mit dem Nachfolger der Nehalem-Architektur auf den Markt bringt und AMD seine ersten Fusion-Prozessoren liefern kann. Die heißen dann "APU", für "Accelerated Processing Unit", und nicht mehr CPU.

 Prozessoren 2010: Die Fusion beginnt
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. 4,99€

bogosse 02. Sep 2012

Hallo Leute ich bin neu hier und hoffe Ihr könnt mir bei einigen Fragen weiterhelfen...

Schwarzes Tigerle 12. Mär 2010

Wenn Compiler so viel besser optimieren als Assembler-Programmer, warum merkt man dann...

Coldzero 26. Jan 2010

ne das wird nix, du bsit doch doof ^_^ GPUs sind doch nur chips wie CPUs also wos das...

XHess 04. Jan 2010

Ich habe Ihn ganz gelesen und kann Dir da nur zustimmen. Fande den Artikel auch recht...

MarcH 04. Jan 2010

Ich denke auch das separate Grafikkarten für hardcorespieler weiterhin bedeutung haben...


Folgen Sie uns
       


Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live

Frostpunk ist ein düsteres Aufbauspiel, aber mit der Unterstützung unserer Community haben wir frostige Zeiten im Livestream überwunden.

Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live Video aufrufen
Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Facebook-Anhörung Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

    •  /