Abo
  • Services:

Prozessoren 2010: Die Fusion beginnt

Mehr neue CPUs für Notebooks

Die Geschichte der x86-Prozessoren zeigt aber, dass Funktionen, die einmal in der CPU gelandet sind, nur höchst selten wieder daraus verschwinden. Intels Seriennummer der Pentium-III-Prozessoren ist eine solche Ausnahme, die die Regel bestätigt. Da Intel und AMD ihr Patentaustauschabkommen auf Gegenseitigkeit nach kurzem Streit nun doch wieder erneuert haben, dürfte in Zukunft die Zusammenarbeit von CPU und GPU zum Standard werden.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Bremen
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden

Die Integration von immer mehr zentralen Funktionen eines PCs in die CPU hat aber nicht nur Vorteile: Schon der Einbau des Speichercontrollers, den inzwischen nach AMD auch Intel vorgenommen hat, hat gezeigt, dass die Festnagelung auf eine bestimmte Technologie deren Weiterentwicklung hemmen kann. Der Wechsel von DDR2 zu DDR3 verlief langsamer als erwartet, und DDR4 steckt noch in der Planungsphase.

Da Notebooks in den Verkaufszahlen den Desktops in vielen Ländern längst den Rang abgelaufen haben, gibt es bei den zugehörigen CPUs inzwischen sogar mehr Vielfalt als bei den Desktopprozessoren, was sich auch 2010 nicht ändern wird: Vom Single-Core-Atom mit 2,5 Watt bis zur Schoßheizung eines mobilen Core i7 mit 55 Watt reicht die Palette bei Intel, AMD ist hier noch nicht so breit aufgestellt.

Hier will AMD 2010 aufholen, unter anderem soll dann der erste mobile Quad-Core des Unternehmens erscheinen. So richtig spannend wird die Prozessorwelt aber erst wieder 2011, wenn Intel seine 22-Nanometer-Generation mit dem Nachfolger der Nehalem-Architektur auf den Markt bringt und AMD seine ersten Fusion-Prozessoren liefern kann. Die heißen dann "APU", für "Accelerated Processing Unit", und nicht mehr CPU.

 Prozessoren 2010: Die Fusion beginnt
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. (heute u. a. Roccat Tyon Maus 69,99€, Sandisk 400 GB Micro-SDXC-Karte 92,90€)
  3. (heute u. a. Yamaha AV-Receiver 299,00€ statt 469,00€)
  4. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

bogosse 02. Sep 2012

Hallo Leute ich bin neu hier und hoffe Ihr könnt mir bei einigen Fragen weiterhelfen...

Schwarzes Tigerle 12. Mär 2010

Wenn Compiler so viel besser optimieren als Assembler-Programmer, warum merkt man dann...

Coldzero 26. Jan 2010

ne das wird nix, du bsit doch doof ^_^ GPUs sind doch nur chips wie CPUs also wos das...

XHess 04. Jan 2010

Ich habe Ihn ganz gelesen und kann Dir da nur zustimmen. Fande den Artikel auch recht...

MarcH 04. Jan 2010

Ich denke auch das separate Grafikkarten für hardcorespieler weiterhin bedeutung haben...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

    •  /