Rohdatenkonverter Bibble Pro 5 ist fertig

Light-Version folgt im ersten Quartal 2010

Der Rohdatenkonverter Bibble Pro ist in der Version 5 erschienen und hat eine schnellere Rendering Engine erhalten. Zudem hat Bibble selektive Bearbeitungsmöglichkeiten für ausgewählte Bereiche eines Fotos erhalten, was auch mit Plug-Ins funktioniert. Die Light-Version folgt im ersten Quartal 2010.

Artikel veröffentlicht am ,

Bibble 5 Pro hat eine neue Rendering Engine für die Anzeige von Raw-Daten erhalten. Der Hersteller verspricht, die Multithreading-fähige Engine sei schneller als alles andere auf dem Markt. Dabei soll die Engine so schnell sein, dass sich Bibble auch gut auf Netbooks verwenden lässt. Ansonsten werden bis zu 16 Prozessorkerne direkt unterstützt, um das Maximale an Geschwindigkeit aus einem System herauszuholen.

Stellenmarkt
  1. Fachingenieur IT (w/m/d)
    Salzgitter Flachstahl GmbH, Salzgitter
  2. Informatiker / Elektrotechniker / Naturwissenschaftler (m/w/d) Softwarevalidierung und Softwaretesting
    RICHARD WOLF GMBH, Knittlingen (Raum Pforzheim / Karlsruhe)
Detailsuche

Auf High-End-Systemen wird eine bis zu 88 Mal höhere Geschwindigkeit als bei anderen nicht genannten Bildbearbeitungsprogrammen versprochen. Aber selbst auf Netbooks soll Bibble 5 Pro zwei bis acht Mal schneller arbeiten.

Bibble 5 bietet außerdem die Möglichkeit, Bildänderungen nur auf ausgewählte Bereiche eines Fotos anzuwenden. Dabei betont der Hersteller, dass dies für alle Werkzeuge gilt. Sogar die Einbindung von Funktionen von Drittanbietern kann auf ausgewählte Bildbereiche beschränkt werden. Damit lässt sich etwa die Farbtemperatur oder der Weißabgleich nur für einen bestimmten Bildausschnitt anpassen, gleiches gilt auch für Funktionen zur Rauschminderung. Für die Auswahl stehen ein Polygon- und Bezierkurven-Werkzeug zur Verfügung. Dazu kommt eine Maske, die mit dem Pinsel aufgetragen wird.

Zudem bietet Bibble 5 eine Objektiv-Korrektur-Datenbank für zahlreiche Kameras und Objektive. Wenn das Objektiv unterstützt wird, können spezifische Verzerrungen, chromatische Aberrationen und Randabschattungen automatisch korrigiert werden. Bibble unterstützt viele neue Kameramodelle, darunter Neuerscheinungen wie die Canon 7D, S90 und G11, die Nikon D3s und D500 sowie die Pentax K-x und die Sony-Modelle a850 sowie a550.

Golem Karrierewelt
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, Virtuell
  2. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zunächst hat Bibble Labs die Proversion von Bibble 5 für Windows, Mac OS X und Linux veröffentlicht. Die Software ist zum Preis von 200 US-Dollar verfügbar. Damit gab es eine deutliche Preiserhöhung, die Vorversion gab es noch für 130 US-Dollar. Wer Bibble 4 Pro nach dem 1. September 2006 erworben hat, erhält ein kostenloses Upgrade. Ansonsten kostet das Upgrade 100 US-Dollar.

Erst im ersten Quartal 2010 soll die Light-Version von Bibble 5 erscheinen. Was diese dann kosten wird und welche Funktionen fehlen werden, ist noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Fotofan 05. Jan 2010

Was ich viel positiver finde: es gibt damit wieder ein hochaktuelles und gutes Stück...

Bible Tester 03. Jan 2010

"Als Tastaturkürzel halte ich "[" und "]" für absolut unpraktisch. Vielleicht bin ich...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Franziska Giffey
Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hat per Videokonferenz mit einem Deepfake von Vitali Klitschko gesprochen. Der Betrug flog auf.

Franziska Giffey: Deepfake von Klitschko täuscht Berlins Bürgermeisterin
Artikel
  1. Mond: US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils
    Mond
    US-Sonde findet Einschlagstelle des unbekannten Raketenteils

    Die Nasa hat die Stelle auf dem Mond gefunden, wo im März ein noch unidentifiziertes Raketenteil abgestürzt ist. Der Krater ist überraschend groß.

  2. Datenpanne: IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt
    Datenpanne
    IT-Mitarbeiter verliert USB-Stick mit Meldedaten einer Stadt

    Die Tasche mit dem USB-Stick wurde über ein in ihr ebenfalls enthaltenes Smartphone geortet und gefunden.

  3. Logistik: Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen
    Logistik
    Post will mit Solarschiff Pakete in Berlin verteilen

    Die Post will Pakettransporte von der Straße aufs Wasser verlagern. Das erste der Schiffe wird mit Solarstrom betrieben. In Zukunft sollen sie autonom fahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 323CQRDE (WQHD, 165 Hz) 399€ • LG OLED 48C17LB 919€ • Samsung 980 PRO (PS5-komp.) 2 TB 234,45€ • Apple HomePod Mini 84€ • 16.000 Artikel günstiger bei Media Markt • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700G 239€, Samsung 970 EVO Plus 250 GB 39€ und Corsair Crystal 680X RGB 159€) [Werbung]
    •  /