Libhomebrew für konsolenübergreifende Homebrew-Software

Bibliothek soll Homebrew-Projekt für unterschiedliche Plattformen vereinen

Mit der libhomebrew wollen einige Entwickler eine abstrakte Homebrew-Bibliothek schaffen, mit der Entwickler plattformübergreifende Software für unterschiedliche Konsolensysteme entwickeln können.

Artikel veröffentlicht am ,

Die libhomebrew soll ein einheitliches Interface für die Entwicklung von Software für unterschiedliche Spielekonsolen bieten. So wäre es mit der Bibliothek möglich, jenseits der traditionellen Vertriebskanäle für Konsolensoftware plattformübergreifende Programme für die unterschiedlichen Systeme zu entwickeln. Noch ist das Projekt aber im Ideenstadium.

Stellenmarkt
  1. Entwickler MS Dynamics Business Central (m/w/d)
    ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Java and C++ Software Developer (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
Detailsuche

Derzeit existieren unterschiedliche Bibliotheken, um Homebrew-Software für einzelne Spielekonsolen zu entwickeln, darunter libogc für Wii und Gamecube, OpenXDK für die Xbox oder devkitPro für Gameboy Advance, GP32, Playstation Portable und Gamecube. Doch jedes dieser Projekte muss eine eigene Bibliothek pflegen und viele Funktionen neu implementieren. Die libhomebrew soll wesentliche Komponenten wiederverwendbar machen, unnötige Doppelarbeit verhindern und die Portierung auf neue Systeme mit vergleichsweise geringem Aufwand ermöglichen.

Letztendlich geht es darum, ein abstraktes Interface auf Basis der bestehenden Bibliotheken zu schaffen und anschließend die unterschiedlichen Bibliotheken zu vereinen, indem Doppelungen nach und nach in das Backend der gemeinsamen Bibliothek verlagert werden.

Noch suchen die Initiatoren Mitstreiter und haben dazu unter free60.org/LibHomebrew ein Wiki eingerichtet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dolin 30. Dez 2009

Eben genau das nicht. Libhomebrew erhebt den Anspruch Konsolen Multiplattform...

h1, h2, ... 29. Dez 2009

Überschrift, Unterüberschrift, Unterunterüberschrift, Einleitungssatz des eigentlichen...

Supreme 29. Dez 2009

Nein, es klingt eher nach einer Vereinheitlichung notwendiger Funktionen. Trotzdem haben...

Siga43290742 29. Dez 2009

Ohne den Vorletzten Absatz ("meta-lib für vorhandene Libs") wäre es mal wieder ein neu...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Illegales Streaming: House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht
    Illegales Streaming
    House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht

    Das Game-of-Thrones-Prequel hat mehr Zuschauer als die neue Herr-der-Ringe-Serie - zumindest via Bittorrent.

  2. Carsten Spohr: Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke
    Carsten Spohr
    Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke

    Unbekannte haben einen QR-Code auf einem Boardingpass von Lufthansa-Chef Carsten Spohr ausgelesen und auf persönliche Daten zugreifen können.

  3. Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter
    Softwareentwicklung
    Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter

    Flutter ist ein tolles und einfach zu erlernendes Framework, vor allem für die Entwicklung mobiler Apps. Eine Anleitung für ein erstes kleines Projekt.
    Eine Anleitung von Pascal Friedrich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör und bis -45% auf PC-Audio • Crucial 16-GB-Kit DDR5-4800 69,99€ • Crucial P2 1 TB 67,90€ • MindStar (u. a. Intel Core i5-12600 239€ und Fastro 2-TB-SSD 128€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /