Abo
  • IT-Karriere:

Libcpu - Bibliothek emuliert verschiedene CPUs

Recompiler nutzt LLVM als Backend

Eine Bibliothek, um unterschiedliche Prozessorarchitekturen zu emulieren, hat Michael Steil mit libcpu auf dem 26C3 vorgestellt. Zum Testen gibt es einen libcpu-Client auf C64-Basic.

Artikel veröffentlicht am ,

Steil ist ein bekanntes Gesicht auf dem Kongressen des Chaos Computer Club (CCC), in den letzten Jahren wartete er mit neuen Erkenntnisse zum Hacken von Xbox 360 und Playstation 3 auf. Sein neues Projekt libcpu ist allgemeiner angelegt: Eine Open-Source-Bibliothek, die verschiedene Prozessorarchitekturen emuliert, und so als CPU-Kern für verschiedene Emulator-Projekte genutzt werden kann.

Stellenmarkt
  1. OMICRON electronics GmbH, Klaus, Bodenseeregion
  2. INSYS TEST SOLUTIONS GmbH, Regensburg

Die Bibliothek ist als Recompiler implementiert. Sie nutzt libcpu-eigene Frontends für verschiedene CPU-Typen und LLVM als Backend. Derzeit stehen Frontends für MOS 6502 sowie Motorola 68K und 88K zur Verfügung, Frontends für MIPS und ARM sind noch in einem sehr frühen Stadium.

Die libcpu bietet sowohl eine User-Mode- als auch System-Mode-Emulation und kann zur dynamischen und statischen Rekompilation genutzt werden. Zum Testen steht unter anderem ein libcpu-Client zur Verfügung, der das Commodore BASIC V2 des C64 ausführt.

Details rund um libcpu sind im Projekt-Wiki unter libcpu.org/wiki zusammengefasst.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 2,19€
  3. 2,99€
  4. 1,12€

gandalf 31. Dez 2009

Ich schiebe meinen Quantenharmonisator in ihre Photonenresonanzkammer, dan können wir...

Peer Perkenbrück 30. Dez 2009

Warum? libcpu ist doch nützlich.

Peer Kirkenbrück 30. Dez 2009

Läuft auch unter FreeBSD und unter Windows (musst einfach nur mit Cywgin kompilieren...


Folgen Sie uns
       


Zenbook Pro Duo - Hands on

Braucht man das? Gut aussehen tut das Zenbook Pro Duo jedenfalls.

Zenbook Pro Duo - Hands on Video aufrufen
Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Google Maps in Berlin: Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird
Google Maps in Berlin
Wenn aus Aussetzfahrten eine neue U-Bahn-Linie wird

Kartendienste sind für Touristen wie auch Ortskundige längst eine willkommene Hilfe. Doch manchmal gibt es größere Fehler. In Berlin werden beispielsweise einige Kleinprofil-Linien falsch gerendert. Dabei werden betriebliche Besonderheiten dargestellt.
Von Andreas Sebayang

  1. Kartendienst Qwant startet Tracking-freie Alternative zu Google Maps
  2. Nahverkehr Google verbessert Öffi-Navigation in Maps
  3. Google Maps-Nutzer können öffentliche Veranstaltungen erstellen

    •  /