Kmymoney 3.95 Beta verfügbar

Finanzsoftware auf KDE SC 4.3 portiert

Entwickler haben die Finanzsoftware Kymoney auf Version 3.95 aktualisiert. Die noch als Beta eingestufte Software kann unter KDE SC 4.3 verwendet werden. Eine Version für KDE SC 4.4 steht noch aus.

Artikel veröffentlicht am ,

In den letzten acht Monaten haben die Entwickler von Kmymoney vor allem an der Aktualisierung der Software auf die gegenwärtige Version 4 des KDE Desktops gearbeitet. Kmymoney 3.95 Beta läuft den Entwicklern zufolge nun unter KDE SC 4.3. Sämtliche Module wurden bereits getestet und sollen laut den Entwicklern funktionieren.

Stellenmarkt
  1. Business Intelligent Developer / Data Warehouse Specialist (m/w/d) für logistische Prozesse ... (m/w/d)
    PM-International AG, Speyer
  2. Fachinformatiker (m/w/d) für Systemintegration
    protoform® Konrad Hofmann GmbH, Fürth
Detailsuche

Trotzdem wird diese Version noch als Beta eingestuft. Das Projekt hofft auf intensive Rückmeldungen aus der Gemeinde, um die Software perfekt zu machen. Indes wurde der Entwicklungszweig der Software in das Subversion System des KDE-SC-Projekts eingebunden. Damit soll die Integration der Software in das Projekt verbessert werden. Als direktes Resultat dieser Maßnahme wurde Kmymoney bereits in 26 Sprachen übersetzt.

In den kommenden Versionen sollen die neuen Funktionen der KDE SC-Plattform besser genutzt werden. Bislang lag der Schwerpunkt der Entwicklung darin, Kmymoney auf die neuen PIM-Bibliotheken zu portieren. Trotz Betastatus sei die Software aber schon gegenwärtig nutzbar.

Der Quellcode von Kmymoney liegt in den SVN-Repositiories des Projekts zum Download bereit. Auf der Techbase-Webseite des Projekts wird die Installation beschrieben, Details zu den Paketabhängigkeiten und noch vorhandene Fehlern werden gelistet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


shalalalala 02. Feb 2010

Er hat schon recht. News wie "Neues Auto erschienen. Hat vier Räder" brauche ich...

Der braune Lurch 30. Dez 2009

Weil KDE-Programme, die unter KDE 4 laufen, manchmal eben eine 4 als Major Release haben.

Lunar 30. Dez 2009

Das nennt sich MT940 bzw. MT942 Basiert nicht auf XML aber es tut trotzdem. Gibt auch...

TobiasO 29. Dez 2009

ist offiziell http://dot.kde.org/2009/11/24/repositioning-kde-brand



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Astro
Amazons erster Roboter kostet 1.500 US-Dollar

Astro heißt der erste Roboter von Amazon. Es ist eine Art rollender Echo Show mit Schwerpunkt auf Videoüberwachung.

Astro: Amazons erster Roboter kostet 1.500 US-Dollar
Artikel
  1. Amazon Alexa: Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt
    Amazon Alexa
    Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt

    Amazon erfindet den Echo Show neu: Der Echo Show 15 hat ein besonders großes Display und kann Personen erkennen.

  2. Cupra Urban Rebel: VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an
    Cupra Urban Rebel
    VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an

    Autobauer Cupra bringt mit dem Urban Rebel ein günstiges Elektroauto für all jene auf den Markt, denen der ID.Life von VW zu langweilig ist.

  3. Blink Video Doorbell: Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor
    Blink Video Doorbell
    Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor

    Amazon hat eine Videotürklingel unter dem Blink-Label vorgestellt. Sie soll vor allem mit einem günstigen Preis überzeugen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Nur noch heute: PS5-Gewinnspiel • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 6 UHDs kaufen, nur 4 bezahlen [Werbung]
    •  /