Abo
  • IT-Karriere:

Notizzettelsoftware Evernote für das iPhone überarbeitet

Offline-Notizen für die Zeit ohne Netzverbindung

Evernote hat seine Anwendung für das iPhone überarbeitet und ermöglicht den Nutzern nun, die Notizen auf das mobile Gerät zu laden, um sie offline zu nutzen. Evernote 3.2 kann außerdem längere Tonaufzeichnungen speichern und ermöglicht die Suche während des Synchronisationsvorgangs.

Artikel veröffentlicht am ,

Evernote ist eine Cloud-Anwendung, auf die mit Clients für Mobiltelefone, über das Web und über eine Desktop-Anwendung für Windows und Mac OS X zugegriffen werden kann. Sie speichert Textnotizen mit Bildern, ermöglicht Texte aus Fotos per OCR zu erkennen und sichert auch Audionotizen. Die kostenlose Version speichert zudem PDF-Dateien, die kostenpflichtige Fassung jeden Dateityp. Die Notizen und Dateien können durchsucht, gedruckt und per E-Mail verschickt sowie exportiert werden.

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg Finanzbehörde Hamburg, Hamburg
  2. MBDA Deutschland, Schrobenhausen

Die kostenlose iPhone-Anwendung ist nun in Version 3.2 erschienen und erlaubt nicht nur den Zugriff auf die Notizen, sondern auch die Aufnahme eigener Texte sowie Fotos. Angesehene Notizen werden auf dem iPhone lokal im Cache für die Offlinenutzung gespeichert. Die Tonnotizen können in der neuen Version nun 20 Minuten lang sein und werden direkt über das iPhone beziehungsweise entsprechend ausgerüstete iPod touch aufgezeichnet.

Wer die bezahlpflichtige Premium-Version von Evernote nutzen will, kann sie nun auch über das iPhone direkt abonnieren. Sie kostet im Jahr 45 US-Dollar und ermöglicht unter anderem, 500 MByte Daten monatlich herauf zu laden - bei der kostenlosen Variante ist bei 40 MByte Schluss. Außerdem werden bei Evernote-Premium die Daten SSL-verschlüsselt übertragen.

Neu ist vor allem die Möglichkeit, sämtliche oder ausgewählte Notizen für die Offline-Verwendung auf dem iPhone beziehungsweise dem iPod touch zu speichern. Die kostenlose Variante besitzt nur einen Cache, mit dem bereits auf dem Mobilgeräte geöffnete Notizen lokal gesichert werden.

Evernote soll auf dem iPhone nun auch insgesamt schneller laufen, verspricht der Hersteller. Die Anwendung ist in den Sprachen Deutsch, Englisch und Russisch verfügbar.

Die lokale Suche funktioniert auch offline, so dass der Nutzer über seinen Cache beziehungsweise der Premium-Nutzer über seine Offline-Dateien suchen kann, auch wenn er nicht mit dem Internet verbunden ist. Das funktioniert auch während eines Synchronisationsvorgangs. Der Download von Evernote für das iPhone erfolgt über den Apples App Store (iTunes-Link).



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 249,00€ + Versand
  3. 98,99€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Days Gone - Fazit

In Days Gone sind wir als Rocker Deacon St. John im zerstörten Oregon unterwegs und erleben das ganz große Abenteuer.

Days Gone - Fazit Video aufrufen
Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

    •  /