• IT-Karriere:
  • Services:

Petition für HDTV über Kabel Deutschland

Kunden drängen auf Einspeisung von Free-HDTV der öffentlich rechtlichen Sender

Kabel Deutschland lässt die Kunden in Sachen HDTV darben - die hoffen nun mit einer Petition ihrerseits Druck auf den größten deutschen Kabelnetzbetreiber auszuüben. Dieser weigert sich weiterhin, das kostenlose HDTV-Angebot der öffentlich rechtlichen Sender einzuspeisen - und zählt auch ansonsten zu den Schlusslichtern, wenn es um HDTV geht.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer HDTV über Kabel Deutschland beziehen will, muss derzeit Sky hinzubuchen. Konkurrent Kabel BW bietet hingegen zusätzlich zu den sieben kostenpflichtigen Sky-HD-Sendern und einigen weiteren Pay-TV-Sendern auch die sieben Free-TV-Sender Das Erste HD, ZDF HD, Anixe HD, Luxe HD, Euro1080/HD1, HD Campus TV und ServusTV HD an. Ein weiterer Ausbau ist geplant - Kabel BW hofft, die großen privaten Sendergruppen für die Einspeisung zu gewinnen.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Bei Kabel Deutschland sind weder die privaten, noch die öffentlich rechtlichen Free-HDTV-Sender zu finden - da überrascht es auch nicht, dass den Abonnenten weiterhin Receiver ohne HD-Unterstützung angeboten werden und es kaum HDTV-Receiver mit Kabel-Deutschland-Absegnung gibt. Kabel Deutschland fordert, dass die Kosten für die HDTV-Übertragung auch von den öffentlich-rechtlichen Sendern getragen werden müssten. Diese weigerten sich jedoch mehrfach zur Kasse gebeten zu werden.

Zwar wurde die Leichtathletik-WM in letzter Sekunde auch hochauflösend über das Netz von Kabel Deutschland übertragen, indem zwischenzeitlich Das Erste HD und ZDF HD eingespeist wurden. Eine dauerhafte Einigung gab es jedoch offenbar nicht, sehr zum Ärger der HDTV-interessierten Kunden. Diese hoffen nun mit einer Petition Druck ausüben zu können.

Die Online-Petition trägt den Titel 'ARD, ZDF und Eins Festival HD-Showcases - Einspeisung von Kabel Deutschland - Jetzt und sofort !'. Sie fordert die Kabel-Deutschland-Geschäftsführung zum Handeln auf: "Führen Sie intensive Gespräche, verhandeln Sie 14 Stunden am Tag mit den Anbietern - Aber zuerst einmal Einspeisung der HD-Programme - Jetzt !" Entsprechend hoffen die Initiatoren auf rege Unterstützung und bitten um Unterzeichnung der Petition.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. SanDisk Ultra microSDXC 128 GB für 15€ und Seagate Expansion Desktop 6 TB für 99€)
  2. (u. a. Acer ED323QURA WQHD/144 Hz/Curved für 289€ statt 359,09€ im Vergleich und Canon EOS...
  3. (u. a. Crucial Ballistix Sport LT 16 GB DDR4-3200 für 62,39€ statt 76,98€ im Vergleich)
  4. (u. a. SanDisk Extreme microSDXC 400 GB für 77€ und Philips NeoPix Ultra für 349€ statt 449...

GallusX 03. Jan 2010

Ich finde "die Deutsche" sehr gescheit! Sie lassen sich, wie andere denkende Menschen...

tribal-sunrise 29. Dez 2009

ach nee aber immerhin haste Deinen "Receiver" (Grafikkarte) und Deinen "TV" (TFT...

feierabend 29. Dez 2009

Manche Sitcoms werden vor Poblicum aufgezeichnet. Aber spätestens nach der deutschen...

yepp 29. Dez 2009

Die können noch nicht mal den Pegel über ihre mickrigen 22 Analogkanäle richtig...

Gothic 29. Dez 2009

Jedem das seine... klar hat SAT seine Vorteile, aber leider kann das nicht jeder so...


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Huawei-Gründer Ren Zhengfei: Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet
Huawei-Gründer Ren Zhengfei
Der Milliardär, der im Regen auf ein Taxi wartet

Huawei steht derzeit im Zentrum des Medieninteresses - und so wird auch mehr über den Gründer und Chef Ren Zhengfei bekannt, der sich bisher so gut wie möglich aus der Öffentlichkeit ferngehalten hatte.
Ein Porträt von Achim Sawall

  1. US-Handelsboykott Ausnahmeregelung für Geschäfte mit Huawei erneut verlängert
  2. "Eindeutiger Beweis" US-Regierung holt ihre "Smoking Gun" gegen Huawei heraus
  3. 5G Unionsfraktion lehnt Verbot von Huawei einstimmig ab

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

O2 Free Unlimited im Test: Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich
O2 Free Unlimited im Test
Telefónica macht echte Datenflatrate erschwinglich

Telefónica startet eine kleine Revolution im Markt für Mobilfunktarife: Erstmals gibt es drei unterschiedliche Tarife mit unlimitierter Datenflatrate, die sich in der maximal verfügbaren Geschwindigkeit unterscheiden. Wir haben die beiden in der Geschwindigkeit beschränkten Tarife getestet und sind auf erstaunliche Besonderheiten gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Telefónica Neue O2-Free-Tarife verlieren endloses Weitersurfen
  2. O2 My Prepaid Smartphone-Tarife erhalten mehr ungedrosseltes Datenvolumen
  3. O2 Free Unlimited Basic Tarif mit echter Datenflatrate für 30 Euro

    •  /