Hersteller für Apple Tablet ausgewählt

Probleme bei der Härte des Touchpanels verzögern Produktstart

Der taiwanische Hersteller Foxconn Electronics soll den Zuschlag für die Fertigung des Apple Tablet erhalten haben. Probleme bei der Härte des Displays könnten den Produktstart aber verzögern.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Auftragshersteller Foxconn Electronics ist laut einem Branchenbericht als Zulieferer für das Apple Tablet ausgewählt worden. Die Firmentochter Innolux wird die Touchscreens herstellen, berichtet das gut informierte taiwanische Branchenmagazin Digitimes unter Berufung auf Apples Zuliefererkreise. Wintek habe Chancen, als zweiter Auftragshersteller zu einem späteren Zeitpunkt den Zuschlag zu erhalten.

Stellenmarkt
  1. Learning Experience Consultant (w/d/m)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau, deutschlandweit (Home-Office)
  2. Projektmanager (m/w/d) für die Gruppe Digitale Transformation
    üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG, Hannover
Detailsuche

Der US-Konzern habe ein stabileres 10-Zolldisplay angefordert, was zu einer Verschiebung des Produktstarts im ersten Quartal 2010 geführt habe. Die Foxconn-Tochter G-Tech Optoelectronics ist mit der Displayverstärkung betraut worden. Zudem soll das taiwanische Unternehmen Wah Hong Industrial ebenfalls Aufträge von Apple erhalten haben.

Apple werde seinen Tablet PC im Januar 2010 ankündigen und im März/April 2010 mit der Auslieferung an den Handel starten, so das Magazin weiter. Foxconn (Hon Hai Precision Industry) ist bereits Auftragshersteller für den iPod. Das Unternehmen war im Jahr 2006 von der britischen Boulevardzeitung Mail on Sunday für unmenschliche Arbeitsbedingungen kritisiert worden. 15-Stunden-Schichten und Monatslöhne, die um die Hälfte unter dem Mindestlohn in China lägen, seien in den Foxconn-Fabriken üblich, die für Apple arbeiten.

Spekuliert wird bisher über ein Apple Tablet mit 7-Zoll-Display sowie weitere Geräte mit 10 bis 11 Zoll großem Display. Auch Modelle mit OLED-Display seien geplant.

Golem Akademie
  1. Unreal Engine 4 Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    28. Februar–2. März 2022, Virtuell
  2. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
Weitere IT-Trainings

Apple besitzt die URL iSlate.com und die Handelsmarke iSlate. Diese wurde auch für Europa bereits 2006 von einer Anwaltskanzlei registriert, die für Apple arbeitet. Damit scheint wahrscheinlich, dass das neue Apple Tablet schon langer angedacht ist, und als iSlate auf den Markt kommen könnte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Siga320475075 31. Dez 2009

Bei CNBC/Bloomberg hiess es grade, ein iirc Blogger (die berichten nicht über jeden...

ldap 29. Dez 2009

Un 2384902830498230938080984023804923% weniger spaß bei der bedienung. Schön, so en ding...

Fleischesser 29. Dez 2009

Joa, und nach dem dritten Update (das man kaufen muss) kann man dann endlich auch Copy...

Fanboy 29. Dez 2009

Das Teil wird auf jedenfall gekauft, egal was für ein Müll hier von Euch geschrieben wird!!!

HahatschiLabert... 29. Dez 2009

und jetzt nenn mir EINE EINZIGE it-firma die nicht in China Produziert. du bist...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Open Source
"Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
Artikel
  1. Elektro-Pick-up: Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt
    Elektro-Pick-up
    Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt

    In einem Video wird ein neuer Cybertruck-Prototyp von Tesla im Detail gezeigt. Es stammt vermutlich aus der Gigafactory in Texas.

  2. Onlinekurse zu 3D-Visualisierung und Spieleprogrammierung
     
    Onlinekurse zu 3D-Visualisierung und Spieleprogrammierung

    3D-Visualiserung hat den Bereich des Game Developments längst hinter sich gelassen. Die Golem Akademie bietet sechs virtuelle Workshops zum Themenfeld.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Bundesservice Telekommunikation: Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt
    Bundesservice Telekommunikation
    Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt

    Inzwischen ist offensichtlich, dass der Bundesservice Telekommunikation zum Bundesamt für Verfassungsschutz gehört.
    Von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Palit RTX 3080 12GB 1.548,96€ • Acer Curved Gaming-Monitor 27" 259€ • Corsair 16GB DDR4-4000 111,21€ • MindStar (u.a. 8GB DDR5-4800 89€) • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. Gigabyte 34" Curved UWQHD 144Hz 429,30€) • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ • 4 Blu-rays für 22€ [Werbung]
    •  /