Abo
  • IT-Karriere:

Kostenloses Grafikadventure Patrimonium ist fertig

Fünfter Akt des Episodenspiels vollendet

Das Freeware-Grafikadventure Patrimonium ist fertig. Seit Weihnachten können alle fünf Akte am Stück durchgespielt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Patrimonium wird von Chuck-Productions entwickelt, basiert auf dem nicht mehr weiter gepflegten freien Adventure Game Authoring System (AGAST) und wird zwecks Nachahmung im Quelltext veröffentlicht. Das kleine Entwicklerteam veröffentlicht das Adventure seit Jahren in Form von Episoden, kostenlos und mit der Bitte um Spenden. Der erste Akt wurde zu Weihnachten 2003 veröffentlicht, Weihnachten 2009 erschien der fünfte und letzte Akt.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Paul Henke GmbH & Co. KG, Löhne

Das Spiel dreht sich um den frisch ausgebildeten Physiker Julian Hobler, dessen ehemaliger Professor ihn nach Ägypten einlädt, um gemeinsam die physikalischen Eigenschaften eines Artefakts aus der Grabstelle des Pharaos Echnaton zu erforschen. Statt einer kurzen Forschungsreise erwartet den Protagonisten jedoch ein gefährliches Abenteuer, denn auch andere sind an dem Artefakt interessiert.

Das vollständige Adventure ist 175 MByte groß und steht auf der offiziellen Webseite zu Patrimonium zum Download für Windows zur Verfügung. Laut Projektleiter Jonas Jelli wird es vorerst das letzte Projekt des Teams sein, ein neues Spiel sei derzeit nicht in Planung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 12,99€
  3. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  4. (-70%) 5,99€

sh 16. Jan 2010

es geht doch um die installation von einem spiel, dachte ich als ich mir diese ganzen...

gagabubu 11. Jan 2010

Auch als Werbespiele ist es für den Endkunden kostenlos. Die Kosten sind...

M. Junker 31. Dez 2009

Wieso sollte er ein Betriebssystem von so einer unanständigen Firma benutzen ?

Jurastudent 29. Dez 2009

Da stiftet man auch gern mal was für das talentierte Programmiererteam.

Abenteurer 29. Dez 2009

(kT) (Warum muss man bei Golem eigentlich immer noch einen Text in's Kommentarfeld...


Folgen Sie uns
       


Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019)

Wenn es um 8K geht, zeigt sich Sharp optimistisch: Nicht nur ein riesiger 120-Zoll-Fernseher ist dort zu sehen, sondern es gibt auch einen kleinen Blick in die nahe Zukunft.

Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

    •  /