Abo
  • IT-Karriere:

Mechwarrior Living Legends: Beta der Crysis-Conversion

Entwicklerteam veröffentlicht erste Betaversion der kostenlosen Conversion

Auf Basis des Ego-Shooters Crysis entsteht derzeit Mechwarrior Living Legends - jetzt ist die erste Open-Beta-Fassung öffentlich erhältlich. Darin stapfen Spieler in schweren Panzerrüstungen über ferne Planeten.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Entwicklerteam von Mechwarrior Living Legends hat die Betaversion 1.0 seiner Total-Conversion von Crysis veröffentlicht. Wer sich die rund 1,45 GByte große Software von der offiziellen Webseite lädt, benötigt zum Spielen auch Crysis und den dafür verfügbaren Patch 1.21. Living Legends ist im Battletech-Universum angesiedelt, Spieler können sowohl im Multiplayermodus mit schweren Mechs über die Schlachtfelder stapfen als auch in Raumjägern und Panzern kämpfen - und zwar auch in Clans wie Shadowcat.

 

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf

Mechwarrior Living Legends ist kostenlos. Das Projekt entsteht mit Zustimmung des Rechteinhabers Microsoft und basiert auf deren Game Content Usage Rules. Microsoft hatte 1999 die Mechwarrior-Schöpfer FASA Interactive gekauft, das Unternehmen 2007 allerdings geschlossen.

 

Derzeit entsteht bei dem kanadischen Entwicklerteam Piranha Games auch ein neues kommerzielles Mechwarrior-Spiel. Das soll für Windows und Xbox 360 erscheinen. Neben einer Kampagne sind ein Vier-Spieler-Koop- sowie ein Multiplayer-Modus geplant. Die Handlung spielt im Jahr 3015 auf dem Planeten Deshler und dreht sich um einen jungen Adligen namens Adrian Khol, der es mit seinen Erzrivalen vom Hause Kurita zu tun bekommt. Ein Erscheinungstermin ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 127,99€ (Bestpreis!)
  3. 349,00€

Kreuz 23. Mai 2010

Ah ja wurde mal Zeit das entlich ein neuer Teil der alten Saga rauskommt xD Einfach...

IceRa 29. Dez 2009

Man braucht um Mechwarrior LL zu zocken ja Crysis 1.21. Nun, ich hatte seinerzeit Crysis...

BamBam 29. Dez 2009

Der Ansicht bin ich auch ;)

benchmark 29. Dez 2009

Erstens heißt das Teil "Shadow Cat" und ist zwotens kein Clan sondern ein mittelschwerer...

Clown 28. Dez 2009

Und hier gibts auch nen Torrent: http://www.computerbase.de/news/software/spiele...


Folgen Sie uns
       


Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert

Wir sind das Pedelec eine Woche lang zur Probe gefahren und waren besonders vom Motor angetan.

Pedelec HNF-Nicolai SD1 Urban ausprobiert Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
    Ricoh GR III im Test
    Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

    Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
    2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

      •  /