XBMC 9.11 Camelot - verbessertes Mediacenter

Wiedergabesoftware für Linux, Windows und Mac OS X

Die freie Medienwiedergabesoftware XBMC wurde in der Version 9.11 "Camelot" für Linux, Mac OS X, Windows und als Live-Version veröffentlicht. Nicht nur die Bedienoberfläche wurde verändert, auch neue Funktionen kamen hinzu und die Videowiedergabe wurde verbessert.

Artikel veröffentlicht am ,

XBMC 9.11 Camelot nutzt nun unter Windows-Betriebssystemen von Hause aus DirectX - und soll auch unter Linux und Mac OS X Videos ruckelfreier abspielen. Für eine verlässlichere Videowiedergabe wurden zudem neue Codec-Versionen integriert. Unter 64-Bit-Betriebssystemen soll XBMC 9.11 nun korrekt mit WAV- und PCM-Audiodateien umgehen.

Stellenmarkt
  1. Hochsprachenprogrammierer (m/w/d)
    Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen
  2. Administrator ServiceNow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Hamburg, München
Detailsuche

Laut XBMC-Team wurde ein neues Standarddesign namens Confluence für die Bedienoberfläche gewählt. Die Oberfläche lässt sich aber weiterhin durch verschiedene Skins verändern. Gleichzeitig wurden die Konfigurationsmenüs komplett reorganisiert und es werden weitere Fernbedienungen unterstützt.

Außerdem wurden die Scraper aktualisiert, welche die Software zum Sammeln von Metadaten und Grafiken für Musikstücke, Filme und TV-Serien nutzt. Die XBMC-Entwickler empfehlen einen Blick auf die neuen Skins und Plugins, die seit der Veröffentlichung der Version Babylon im Mai 2009 von der Community veröffentlicht wurden.

XBMC 9.11 steht für Linux, Mac OS X, Windows und als Live-Version zum Download zur Verfügung. XBMC Live kann etwa von CDs oder USB-Sticks gestartet werden - Probleme mit dem Live-Installer wurden über die Feiertage bereits behoben. XBMC für Mac lässt sich auch auf Apple-TV-Geräten installieren, um deren Funktionsumfang zu erweitern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Peter Pan126 06. Jan 2010

HD Bilder = HD Filme ;)

lalala 29. Dez 2009

einfach den datenbank-modus einschalten und vorher natürlich vorher die datenbank...

the real ezhik 29. Dez 2009

... spielt ca. alle 5 sec die letzte Sekunde nochmal ab Videowiedergabe funktioniert...

DumdiDumdisei 28. Dez 2009

Und? Die Dreambox ist nunmal ein Linux-Receiver, da wird man wohl kaum Windows drauf...

intrudi 28. Dez 2009

@XBMC-ler du schreibst nur müll !! an die interessierten: http://xbmc.org/trac/browser...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Astro
Amazons erster Roboter kostet 1.500 US-Dollar

Astro heißt der erste Roboter von Amazon. Es ist eine Art rollender Echo Show mit Schwerpunkt auf Videoüberwachung.

Astro: Amazons erster Roboter kostet 1.500 US-Dollar
Artikel
  1. Amazon Alexa: Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt
    Amazon Alexa
    Neuer Echo Show mit Personenerkennung wird aufgehängt

    Amazon erfindet den Echo Show neu: Der Echo Show 15 hat ein besonders großes Display und kann Personen erkennen.

  2. Cupra Urban Rebel: VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an
    Cupra Urban Rebel
    VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an

    Autobauer Cupra bringt mit dem Urban Rebel ein günstiges Elektroauto für all jene auf den Markt, denen der ID.Life von VW zu langweilig ist.

  3. Blink Video Doorbell: Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor
    Blink Video Doorbell
    Amazon stellt Videotürklingel für 60 Euro vor

    Amazon hat eine Videotürklingel unter dem Blink-Label vorgestellt. Sie soll vor allem mit einem günstigen Preis überzeugen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Nur noch heute: PS5-Gewinnspiel • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 6 UHDs kaufen, nur 4 bezahlen [Werbung]
    •  /