Abo
  • Services:

Bluetooth-Tastaturen am iPhone nutzen

BTstack Keyboard im Cydia-Store

Das iPhone besitzt wie die neuen Modelle des iPod touch einen Bluetooth-Chip, doch viel Peripherie kann das Mobiltelefon darüber nicht ansteuern. Mit der Anwendung BTstack Keyboard können nun auch Bluetooth-Tastaturen genutzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Anwendung BTstack Keyboard läuft nur auf Apple-Geräten mit Jailbreak. Sie wird über den alternativen App Store Cydia verkauft. Entwickelt wurde die Anwendung von Matthias Ringwald. und basiert auf der Open-Source-Anwendung BTstack Project.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München
  2. Hays AG, Stuttgart

Das BTstack Keyboard läuft als Daemon im Hintergrund auf jedem iPhone 3G, iPhone 3GS oder iPod touch mit Bluetooth. Der Daemon gaukelt dem Gerät eine Tasteneingabe über den Touchscreen vor. Nach Angaben des Anbieters wurde die Software mit Apples Bluetooth-Tastatur sowie dem Palm Wireless Keybord und einigen weiteren Geräten von Dell und Think Outside getestet. Ob es auch mit anderen Tastaturen funktioniert, ist nicht bekannt.

Nach der Installation kann der Nutzer zwischen fünf Tastenbelegungen auswählen, darunter Deutsch, Englisch, Französisch, Schweiz und Japanisch.

BTstack Keyboard kostet 5 US-Dollar und ist über den Cydia Store erhältlich. Die Anwendung kann nur erreicht werden, wenn das iPhone mit einem Jailbreak frei geschaltet wurde.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. 83,90€ + Versand
  3. 164,90€ + Versand

IAmPregnantUS 06. Nov 2010

http://i-am-pregnant.us/zumba-fitness-system-the-best-dance-inspired-workout/ - Zumba...

Mike7 28. Dez 2009

Ich meine irgendwo gelesen zu haben, dass nur bestimmte Programme damit laufen.


Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk
  2. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  3. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu

    •  /