Abo
  • IT-Karriere:

Golem.de guckt: Chaplin, Kino und Nano

Eine Übersicht über die TV-Woche vom 28.12 bis 03.01.2009

Golem.de hat die TV-Zeitschriften durchwühlt - auf der Suche nach interessanten deutschsprachigen Dokumentationen, Magazinen und Filmen rund um die Themen Computer, Wissenschaft und Science-Fiction. Leserempfehlungen in den Kommentaren sind willkommen.

Artikel veröffentlicht am ,

In der Woche zwischen den Feiertagen finden sich weder neue Filme noch neue Dokumentationen. Dafür gibt es heute auch mal Kinotrailer und eine Erklärung, warum Nano hier nie erwähnt wird.

Stellenmarkt
  1. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden),Schallstadt
  2. JOB AG Industrial Service GmbH, Home-Office

Kabel sendet Montag Nacht Aliens und am Dienstag Aliens - Die Rückkehr, ob nun zufällig nach den familienintensiven Feiertagen oder strategisch platziert, sei dahingestellt.
(Kabel, 28.12.2009, 22:45 und 29.12.2009, 22:40)

Arte widmet sich am Donnerstag und Freitag Charlie Chaplin und strahlt alle seine Spielfilme aus. Zu Golem.de guckt passt aus dieser Reihe Moderne Zeiten am Donnerstag. Aber die übrigen sind ebenfalls uneingeschränkt empfehlenswert.
(Arte, 31.12.2009, 14:05)

Mit Das fünfte Element auf Pro7 kann man zu Silvester wenigstens zwei Stunden den Reinfeier-Schunkel-Sendungen entfliehen.
(Pro7, 31.12.2009, 20:15)

Angesichts des mageren Programms wagen wir an dieser Stelle auch einen Ausblick auf baldige Kino-Starts von Sci-Fi-Filmen in Deutschland.

Am 7. Januar 2010 läuft Gamer an. Der Plot erinnert an Running Man, nur mit dem wesentlichen Unterschied, dass die Showkandidaten durch Nanotechnolgie zu menschlichen Spielfiguren gemacht wurden. Sie werden durch gut zahlende Spieler in einer Death-Match-Arena gesteuert. Und vollkommen überraschend gibt es natürlich eine Widerstandsbewegung, welche die menschlichen Spielfiguren retten will.

 

Surrogates startet am 21. Januar 2010 und schildert eine Welt, in der man selbst zu Hause bleibt und stattdessen seinen Avatar, im Film Surrogate genannt, in die reale Welt schickt. Nach der Zerstörung zweier Surrogates nimmt ein Ermittler (Bruce Willis) die Untersuchung der Mordfälle auf und entdeckt, dass auch ihre Besitzer getötet wurden. Normalerweise auch in Form eines Surrogates unterwegs, beginnt der Ermittler eine Verschwörung aufzudecken, muss dabei schließlich seine Kunstfigur zu Hause lassen und selbst in der realen Welt ermitteln.

 

Zum Abschluß die Erklärung, warum hier Nano und X:enius nie erwähnt werden: weil sie täglich erscheinen. Die Themen der Sendungen stehen zum einen häufig leider noch nicht früh genug fest, andererseits werden sie täglich zu festen Zeiten ausgestrahlt, das gilt sogar für ihre Wiederholungen. Ein gesonderter Hinweis auf die Sendungen wäre in Golem.de guckt eher nichtssagend und würde den Kalender nur unnötig aufblähen.

Alle Termine, einschließlich weiterer Sendungen, sind als ics-Datei verfügbar:
https://www.golem.de/guckt/GoGu_20091228.ics



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...
  2. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  3. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)
  4. (u. a. Rasentrimmer, Multischleifer, Heckenscheren)

Tekl 29. Dez 2009

---------------------------------------- Also ich fand die deutsche Fassung spannend und...

duke bundy 29. Dez 2009

Damals war Firefox noch richtig schnell :)

Klarsteller 28. Dez 2009

Tolle Argumentation - du schreibst, dass das Internet interaktiv ist, beschwerst dich...

Cheru 28. Dez 2009

Ich bin für den Film extra nach London geflogen (ja wirklich) und wurde bitterst...

irata 27. Dez 2009

Douglas Adams war Co-Autor von 2 Doctor Snuggles Folgen. Somit ist der Bezug zu Science...


Folgen Sie uns
       


Cepton Lidar angesehen

So funktioniert der Laserscanner des US-Startups Cepton.

Cepton Lidar angesehen Video aufrufen
5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
    Projektmanagement
    An der falschen Stelle automatisiert

    Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


        •  /