• IT-Karriere:
  • Services:

Viliv kündigt 4,8-Zoll-UMPC N5 mit Tastatur an

Neue Geräte werden auf der CES 2010 vorgestellt

Zur CES 2010 will Viliv gleich mehrere Geräte ankündigen. Neben einem UMPC soll es auch einen Portable Media Player geben, der sowohl Windows CE als auch Android booten kann, und ein 10-Zoll-Netbook mit drehbarem Multitouch-Display.

Artikel veröffentlicht am ,

Viliv N5 ist ein UMPC mit einem 4,8-Zoll-Display im Clamshell-Design. Für Eingaben bietet das kleine Gerät eine Tastatur, die zumindest für gelegentliche Eingaben ausreichend sein sollte. Für Verbindungen zur Außenwelt gibt es ein 3G-Modem und WLAN. Außerdem hat der N5 einen GPS-Empfänger an Bord.

Stellenmarkt
  1. HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Göttingen
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover

Auch zu den anderen Neuheiten, die zur CES 2010 in Las Vegas in den USA erwartet werden, gibt es nur wenige Informationen. Mit dem Viliv P3 stellt der Hersteller etwa einen Portable Media Player (PMP) vor. Das Besondere an dem Gerät ist die Dual-Boot-Möglichkeit. So kann der P3 sowohl Windows CE 6.0 als auch Android booten. Inhalte werden auf einem 3,7-Zoll AMOLED-Display angezeigt.

Einem Netbook sehr ähnlich wird das Viliv S10 Blade sein. Es bietet ein 10-Zoll-Touchscreen mit einer Auflösung von 1.366 x 768 Pixeln, dabei kann das Multitouch-Display mehr als einen Finger erkennen. Das Display ist drehbar, so dass aus dem Netbook ein Tablet wird. Zudem ist das S10 Blade mit einem nicht näher spezifiziertem 3G-Modem und WLAN ausgestattet.

Derzeit liegen weder Preisangaben zu den Geräten, noch ist bekannt, wann die Geräte in den Handel kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...
  3. 419,00€ (Bestpreis!)

Jackjack 27. Jan 2010

Ein deutsches Video vom Gerät: http://www.youtube.com/watch?v=HsyfsHnfSrk

oni 25. Dez 2009

Ich suche schon ewig nach einem EU-Importeur für diese Geräte!!! Nun wird's schwer... DSi...

Anonym 24. Dez 2009

Die Pandora wäre ein Alternative für das 4,8 Zoll gerät.. Es fehlt leider ein GPS und 3G...


Folgen Sie uns
       


Sega Dreamcast (1999) - Golem retro

Am 9.9.1999 startete Segas letzte Konsole in ein kurzes, aber erfülltes Spieleleben.

Sega Dreamcast (1999) - Golem retro Video aufrufen
DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  2. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
  3. Verschlüsselung Regierungen wollen Backdoors in Facebook für Untersuchungen

Death Stranding im Test: Paketbote trifft Postapokalypse
Death Stranding im Test
Paketbote trifft Postapokalypse

Seltsam, aber super: Der Held in Death Stranding ist ein mit Frachtsendungen überladener Kurier und Weltenretter. Mit ebenso absurden wie erstklassig umgesetzten Ideen hat Hideo Kojima ein tolles Spiel für PS4 und Windows-PC (erst 2020) geschaffen, das viel mehr bietet als Filmspektakel.
Von Peter Steinlechner

  1. PC-Version Death Stranding erscheint gleichzeitig bei Epic und Steam
  2. Kojima Productions Death Stranding erscheint auch für Windows-PC

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

    •  /