Abo
  • Services:
Anzeige

Isobuster 2.7 erschienen

Rettung für zerkratzte optische Medien

Isobuster ist eine Rettungssoftware für optische Datenträger wie DVDs und CDs. In der neuen Version 2.7 wurden zahlreiche Fehler behoben. Außerdem unterstützt das Windows-Programm nun Sprachen, die von rechts nach links gelesen werden.

Isobuster 2.7 kann nun auch Dateien lesen, die in ISO9660/Joliet-Dateisystemen im Interleave-Verfahren gespeichert wurden. Die Entwickler haben eine Druckfunktion für das Textfenster des Dialogs View/Edit eingebaut.

Anzeige

Das vermeintliche Laufwerk "HUAWEI Mass Storage" wird nun ignoriert, da es Programmabstürze verursachte. Eigentlich sind diese Geräte UMTS-Modems mit Compact Disc File System. Netzlaufwerke ignoriert Isobuster nun ebenfalls, damit das Programm schneller zur Verfügung steht und Wartezeiten reduziert werden. Darüber hinaus wurden Absturzursachen im Code beseitigt.

Die Haltbarkeit von optischen Medien ist begrenzt. Besonders gefährdet sind selbstgebrannte CDs, CD-RWs und DVDs, die Hitze, Kälte oder hohe Luftfeuchtigkeit nur wenige Jahre unbeschadet überstehen. Zwar gibt es Ansätze, besonders haltbare DVDs mit Gold-Reflexionsschicht herzustellen, doch diese sind verglichen mit normalen Medien sehr teuer.

Isobuster umgeht die Windows-Funktionen zum Einlesen von CDs/DVDs, die den Zugriff viel zu schnell abbrechen. Dadurch können Daten von leicht zerkratzten oder anderweitig beschädigten Datenträgern oder durch einen Buffer-Underrun beschädigte Rohlinge eingelesen werden. Das Programm unterstützt zahlreiche Images, die von Brennprogrammen wie Nero, CDRWin, CloneCD, Toast, WinOnCD und Discjuggler erzeugt werden. Isobuster verarbeitet CDs, DVDs, HD-DVDs und Blu-rays.

Isobuster ist Shareware und kostet 29,95 US-Dollar. Es läuft mit Windows 2000, XP, Vista und Windows 7. Unter Windows 95, 98, ME und NT4 läuft Isobuster nicht mehr. Das Programm kann ausschließlich online gekauft werden.


eye home zur Startseite
Siga9272494 25. Dez 2009

Im ct-Forum schrieb mal jemand, USB_Sticks würden bei ihm etwa ein Quartal halten...

Siga97429 24. Dez 2009

Der "Trick" bei Isobuster ist aber wohl der Versuch, durch mehrfaches Einlesen und RAW...

robinx 24. Dez 2009

kommt stark drauf an was beschädigt wurde. Kann sein das sich das standard windows schon...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  3. DRÄXLMAIER Group, Garching
  4. Magazino GmbH, München oder Home-Office


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. 10€ Rabatt auf Game of Thrones, reduzierte Box-Sets und 2 Serien-Staffeln auf Blu-ray für...

Folgen Sie uns
       


  1. Nokia 3, 5 und 6

    HMD Global bringt drei Nokia-Smartphones mit Android

  2. Moto G5 und Moto G5 Plus im Hands on

    Lenovos kompakte Mittelklasse ist zurück

  3. Handy-Klassiker

    HMD Global bringt das Nokia 3310 zurück

  4. Galaxy Tab S3 im Hands on

    Samsung präsentiert Oberklasse-Tablet mit Eingabestift

  5. Galaxy Book im Hands on

    Samsung bringt neuen 2-in-1-Computer

  6. Mobilfunk

    "5G muss weit mehr als LTE bieten"

  7. UHS-III

    Neuer (Micro-)SD-Karten-Standard schafft über 600 MByte/s

  8. Watch 2 im Hands on

    Huaweis neue Smartwatch soll bis zu 21 Tage lang durchhalten

  9. LG G6 im Hands on

    Schlankes Smartphone hat zwei Kameralinsen

  10. P10 und P10 Plus im Hands on

    Huaweis neues P10 kostet 600 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

Anet A6 im Test: Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
Anet A6 im Test
Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
  1. Bat Bot Die Fledermaus wird zum Roboter
  2. Kickstarter / NexD1 Betrugsvorwürfe gegen 3D-Drucker-Startup
  3. 3D-Druck Spanische Architekten drucken eine Brücke

LineageOS im Test: Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
LineageOS im Test
Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
  1. Ex-Cyanogenmod LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones
  2. Smartphone-OS Cyanogenmod ist tot, lang lebe Lineage

  1. Re: 50 Euro, hoffentlich nur UVP

    kaliberx | 02:51

  2. Re: Theoretischer vs. praktischer Wert

    ve2000 | 02:51

  3. Re: An alle die den Grund für das Verbot nicht...

    .LeChuck. | 02:33

  4. Re: An alle die den Grund für das Verbot nicht...

    Abseus | 02:33

  5. Leicht OT: Tablet mit 8" (notfalls 7"), 2GB RAM...

    ve2000 | 02:29


  1. 21:13

  2. 20:32

  3. 20:15

  4. 19:00

  5. 19:00

  6. 18:45

  7. 18:10

  8. 17:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel