Abo
  • Services:
Anzeige

Firefox - neues User-Interface macht Fortschritte

Stephen Horlander zeigt den aktuellen Stand der Diskussion

Mozilla plant einige optische Veränderungen für Firefox 3.7 und 4.0. Mozilla-Mitarbeiter Stephen Horlander hat neue Mockups für die kommenden Versionen veröffentlicht.

Erste Mockups als Diskussionsgrundlage für ein neue User-Interface von Firefox 3.7 und 4.0 waren bereits vor Monaten erschienen. Seitdem hat sich einiges getan. In aktuellen Mockups zeigt Stephen Horlander, was Mozilla für die Windows-Version der beiden kommenden Firefox-Ausgaben plant.

Anzeige

Die Menüzeile soll durch einen sogenannten App-Button ersetzt werden, in dem alle Menüs zusammengefasst sind. Dabei orientieren sich die Mozilla-Entwickler an den Menüs nativer Windows-7-Applikationen wie Paint und Wordpad sowie an Microsoft Office. Firefox weicht damit von der Idee zweier Menüs - Page und Tools - ab, wie sie Safari und Chrome verfolgen. Der Knopf könnte mit "Firefox" beschrieben werden, fasst er doch alle Aktionen zusammen, die sich auf Firefox beziehen. So ist der Button selbst in den aktuellen Entwürfen orange und trägt die Aufschrift Firefox.

Die Gestaltung des Menüs hinter dem App-Button ist noch offen, Vorschläge sind willkommen, so Horlander. Die Titelzeile sollte den ersten Planungen zu Folge wegfallen, um Platz zu sparen. Mit der Einführung des App-Button aber lohnt sich dies nicht mehr, so dass sie wohl doch erhalten bleibt.

Auch an der Optik der Knöpfen der Werkzeugleiste wird noch gefeilt, da diese künftig auf wechselnden Hintergründen funktionieren müssen.

Erste Entwürfe gibt es für eine neu gestaltete URL-Zeile, wobei vor allem die Identität von Webseiten dargestellt werden soll. Von einer Zusammenlegung von URL-Zeile und Suchfeld wollen die Firefox-Entwickler absehen, da die URL-Zeile schon so mit vielen Funktionen belegt sei.

Die Lesezeichenleiste wird standardmäßig versteckt und durch ein neues Lesezeichen-Widget in der Navigationszeile ersetzt, sofern das Standardprofil nicht verändert wurde.

Tabs sollen wie bei Chrome nach oben wandern, was Mozilla als Tabs-on-Top bezeichnet. Nutzer, die diese nicht wollen, sollen die Tabs aber weiterhin an gewohnter Stelle unterbringen können.


eye home zur Startseite
fry404 28. Dez 2009

"Da sind Opera, Iron und sogar der IE8 bedeutend sicherer..." Bis zum letzten Satz hätte...

Tingelchen 28. Dez 2009

Nun ja... spätestens wenn der Support für ein System endet, sollte man sein OS...

Tingelchen 28. Dez 2009

1) Sagen sie nicht es sei ihre Erfindung und 2) klauen sie nicht von Opera, sondern...

Der Kaiser! 28. Dez 2009

good idea 27. Dez 2009

Ganz ehrlich? Ich benutz den Speed Dial auch nicht und gehe auch lieber in die...


TechBanger.de / 27. Dez 2009

News-Recycling am Wochenende



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Lernstudio Barbarossa GmbH, Kaiserslautern
  2. SCHOTT AG, Mitterteich
  3. flexis AG, Chemnitz
  4. MT AG, Ratingen bei Düsseldorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (-8%) 45,99€
  3. 13,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Hasskommentare Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Tweets haben Stimmung in den USA beeinflusst

    Pjörn | 01:38

  2. Re: 4 von 5 Amerikanern glauben an Engel

    Phantom | 01:34

  3. Re: "Das Eigenlob Trumps ließ nicht lange auf...

    FreierLukas | 01:34

  4. Re: "Erdgas- und Erdöl-Berechnungen"

    Handle | 01:29

  5. Re: Nicht so schwer:

    Handle | 01:26


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel