Abo
  • IT-Karriere:

OLPC kündigt drei neue Bildungsrechner an

Reine Tabletlösung soll 2012 auf den Markt kommen

Die Organisation "One Laptop per Child" verfolgt ihre Pläne weiter, 500 Millionen Kindern auf der Welt durch Spenden und Regierungen einen Bildungsrechner zur Verfügung zu stellen. Bis 2012 sollen drei neue Modelle erscheinen, das erste kommt schon im Januar 2010.

Artikel veröffentlicht am ,

Das ursprünglich als "100-Dollar-Laptop" bekannt gewordene Modell XO will die OLPC bereits am Januar 2010 in erweiterter Form ausliefern. Statt des Geode-Prozessors von AMD soll eine nicht näher benannte CPU von VIA zum Einsatz kommen, die doppelt so schnell wie der mit 433 MHz getaktete Geode sein soll. Der Arbeitsspeicher wird von 256 MByte auf 1 GByte vervierfacht, ebenso der Flashspeicher von 1 auf 4 GByte.

Inhalt:
  1. OLPC kündigt drei neue Bildungsrechner an
  2. OLPC kündigt drei neue Bildungsrechner an

Das Gehäuse und die Funktionen ändern sich nicht, weshalb das nächste Modell auch XO 1.5 heißen soll. Die OLPC erwartet einen Herstellungspreis von rund 200 US-Dollar, der aber laut einer Mitteilung der Organisation durch die Schwankungen am Halbleitermarkt auch leicht abweichen kann.

Dieser Rechner soll Regierungen und Hilfsorganisationen während des gesamten Jahres 2011 angeboten werden. Anfang 2011 soll das Modell dann erneut umgestrickt werden. Das Gehäuse bleibt bis auf Gummiarmierungen gleich, der Prozessor wird aber erneut gewechselt. Im kommenden XO 1.75 soll ein von Marvell hergestellter Prozessor mit ARM-Kern stecken, zu dem die OLPC ebenfalls noch keine genaueren Angaben macht. Gegenüber der VIA-CPU soll er nochmals doppelt so schnell werden. Das bisherige Display wird durch einen Touchscreen mit 8,9 Zoll Diagonale ersetzt.

OLPC kündigt drei neue Bildungsrechner an 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...
  3. 116,09€ (10% Rabatt mit dem Code PREISOPT10)

Wat_u_want 24. Dez 2009

hmmm ich hab da nen dummen Gedanken und das zu Weinachten.... Anstatt meinen ego tripp...

okey 24. Dez 2009

ähm frage, biegsam bedeutet doch das man den Schutz vor verkratzen verliert oder geht beides?

KM 24. Dez 2009

Kurbel? -> finsteres Mittelalter Moderner: Solarzellen :D 4 Stunde aufladen -> 0,5-1...

Siga43297497 24. Dez 2009

Grzimek oder Sielmann erzählte mal (erfunden!), es gäbe Pauschalreisen nach Afrika...


Folgen Sie uns
       


Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht

In Braunschweig testet das DLR an zwei Ampeln die Vernetzung von automatisiert fahrenden Autos und der Verkehrsinfrastruktur.

Linksabbiegen mit autonomen Autos - Bericht Video aufrufen
Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

Ryzen 3900X/3700X im Test: AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich
Ryzen 3900X/3700X im Test
AMDs 7-nm-CPUs lassen Intel hinter sich

Das beste Prozessor-Design seit dem Athlon 64: Mit den Ryzen 3000 alias Matisse bringt AMD sehr leistungsstarke und Energie-effiziente CPUs zu niedrigen Preisen in den Handel. Obendrein laufen die auch auf zwei Jahre alten sowie günstigen Platinen mit schnellem DDR4-Speicher.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 3000 BIOS-Updates schalten PCIe Gen4 für ältere Boards frei
  2. Mehr Performance Windows 10 v1903 hat besseren Ryzen-Scheduler
  3. Picasso für Sockel AM4 AMD verlötet Ryzen 3400G für flottere iGPU

Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

    •  /