Abo
  • Services:

OLPC kündigt drei neue Bildungsrechner an

Reine Tabletlösung soll 2012 auf den Markt kommen

Die Organisation "One Laptop per Child" verfolgt ihre Pläne weiter, 500 Millionen Kindern auf der Welt durch Spenden und Regierungen einen Bildungsrechner zur Verfügung zu stellen. Bis 2012 sollen drei neue Modelle erscheinen, das erste kommt schon im Januar 2010.

Artikel veröffentlicht am ,

Das ursprünglich als "100-Dollar-Laptop" bekannt gewordene Modell XO will die OLPC bereits am Januar 2010 in erweiterter Form ausliefern. Statt des Geode-Prozessors von AMD soll eine nicht näher benannte CPU von VIA zum Einsatz kommen, die doppelt so schnell wie der mit 433 MHz getaktete Geode sein soll. Der Arbeitsspeicher wird von 256 MByte auf 1 GByte vervierfacht, ebenso der Flashspeicher von 1 auf 4 GByte.

Inhalt:
  1. OLPC kündigt drei neue Bildungsrechner an
  2. OLPC kündigt drei neue Bildungsrechner an

Das Gehäuse und die Funktionen ändern sich nicht, weshalb das nächste Modell auch XO 1.5 heißen soll. Die OLPC erwartet einen Herstellungspreis von rund 200 US-Dollar, der aber laut einer Mitteilung der Organisation durch die Schwankungen am Halbleitermarkt auch leicht abweichen kann.

Dieser Rechner soll Regierungen und Hilfsorganisationen während des gesamten Jahres 2011 angeboten werden. Anfang 2011 soll das Modell dann erneut umgestrickt werden. Das Gehäuse bleibt bis auf Gummiarmierungen gleich, der Prozessor wird aber erneut gewechselt. Im kommenden XO 1.75 soll ein von Marvell hergestellter Prozessor mit ARM-Kern stecken, zu dem die OLPC ebenfalls noch keine genaueren Angaben macht. Gegenüber der VIA-CPU soll er nochmals doppelt so schnell werden. Das bisherige Display wird durch einen Touchscreen mit 8,9 Zoll Diagonale ersetzt.

OLPC kündigt drei neue Bildungsrechner an 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...
  2. (u. a. Conjuring 2, Hacksaw Ridge, Snowden, The Accountant)
  3. (u. a. Steelseries Arctis 5 Headset 79,90€, VU+Solo 2 SAT-Receiver 164,90€, Intenso 960-GB-SSD...
  4. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...

Wat_u_want 24. Dez 2009

hmmm ich hab da nen dummen Gedanken und das zu Weinachten.... Anstatt meinen ego tripp...

okey 24. Dez 2009

ähm frage, biegsam bedeutet doch das man den Schutz vor verkratzen verliert oder geht beides?

KM 24. Dez 2009

Kurbel? -> finsteres Mittelalter Moderner: Solarzellen :D 4 Stunde aufladen -> 0,5-1...

Siga43297497 24. Dez 2009

Grzimek oder Sielmann erzählte mal (erfunden!), es gäbe Pauschalreisen nach Afrika...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    •  /