• IT-Karriere:
  • Services:

OLPC kündigt drei neue Bildungsrechner an

Reine Tabletlösung soll 2012 auf den Markt kommen

Die Organisation "One Laptop per Child" verfolgt ihre Pläne weiter, 500 Millionen Kindern auf der Welt durch Spenden und Regierungen einen Bildungsrechner zur Verfügung zu stellen. Bis 2012 sollen drei neue Modelle erscheinen, das erste kommt schon im Januar 2010.

Artikel veröffentlicht am ,

Das ursprünglich als "100-Dollar-Laptop" bekannt gewordene Modell XO will die OLPC bereits am Januar 2010 in erweiterter Form ausliefern. Statt des Geode-Prozessors von AMD soll eine nicht näher benannte CPU von VIA zum Einsatz kommen, die doppelt so schnell wie der mit 433 MHz getaktete Geode sein soll. Der Arbeitsspeicher wird von 256 MByte auf 1 GByte vervierfacht, ebenso der Flashspeicher von 1 auf 4 GByte.

Inhalt:
  1. OLPC kündigt drei neue Bildungsrechner an
  2. OLPC kündigt drei neue Bildungsrechner an

Das Gehäuse und die Funktionen ändern sich nicht, weshalb das nächste Modell auch XO 1.5 heißen soll. Die OLPC erwartet einen Herstellungspreis von rund 200 US-Dollar, der aber laut einer Mitteilung der Organisation durch die Schwankungen am Halbleitermarkt auch leicht abweichen kann.

Dieser Rechner soll Regierungen und Hilfsorganisationen während des gesamten Jahres 2011 angeboten werden. Anfang 2011 soll das Modell dann erneut umgestrickt werden. Das Gehäuse bleibt bis auf Gummiarmierungen gleich, der Prozessor wird aber erneut gewechselt. Im kommenden XO 1.75 soll ein von Marvell hergestellter Prozessor mit ARM-Kern stecken, zu dem die OLPC ebenfalls noch keine genaueren Angaben macht. Gegenüber der VIA-CPU soll er nochmals doppelt so schnell werden. Das bisherige Display wird durch einen Touchscreen mit 8,9 Zoll Diagonale ersetzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
OLPC kündigt drei neue Bildungsrechner an 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.749€
  2. (u. a. 7 Days To Die für 9,49€, Green Hell für 6,99€, Dead by Daylight für 5,49€, Dying...
  3. (u. a. Pinnochio (4K UHD), Die Farbe aus dem All, Die Känguru-Chroniken, Robert the Bruce (4K...
  4. (u. a. Samsung GU43TU8079UXZG 43-Zoll-LED-TV für 354,95€ (Bestpreis!), Nintendo Switch Pro...

Wat_u_want 24. Dez 2009

hmmm ich hab da nen dummen Gedanken und das zu Weinachten.... Anstatt meinen ego tripp...

okey 24. Dez 2009

ähm frage, biegsam bedeutet doch das man den Schutz vor verkratzen verliert oder geht beides?

KM 24. Dez 2009

Kurbel? -> finsteres Mittelalter Moderner: Solarzellen :D 4 Stunde aufladen -> 0,5-1...

Siga43297497 24. Dez 2009

Grzimek oder Sielmann erzählte mal (erfunden!), es gäbe Pauschalreisen nach Afrika...


Folgen Sie uns
       


iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit

Beim iPhone 12 und 12 Pro hat sich Apple vom bisherigen Design verabschiedet - im Test überzeugen Verarbeitung, Kamera und Display.

iPhone 12 und iPhone 12 Pro - Fazit Video aufrufen
Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

    •  /