Das Ende von AK-Mail

Weiterentwicklung des E-Mail-Clients wird eingestellt

Der E-Mail-Client AK-Mail wird ab 31. Dezember 2009 nicht mehr weitergepflegt und verkauft. Das kündigte Entwickler Andreas Kinzler auf der AK-Mail-Homepage an.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der offiziellen Website schreibt Kinzler: "Nach vielen Jahren endet nun am 31.12.2009 das Projekt AK-Mail. Vielen Dank an die Benutzer von AK-Mail während dieser Jahre. Aber in einer Zeit von guten Open-Source E-Mail-Programmen macht die Entwicklung von AK-Mail kaum noch Sinn."

AK-Mail-Käufern bleibt es überlassen, die seit über zehn Jahren existierende Software weiterhin zu benutzen. Die aktuelle stabile Version ist AK-Mail 4.21. Kinzler empfiehlt jedoch Thunderbird als Alternative.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


AKMAilFAn 10. Jan 2011

Ich habe über 10 Jahre AKmail verwendet und bin nun sehr enttäuscht zu lesen, dass es...

ableben2k 24. Dez 2009

... ... Der Verkaufsstopp bezieht sich nur auf Nordamerika und Kanada, und dort auch nur...

Alexander.B 24. Dez 2009

Das besonders.

noch viel... 23. Dez 2009

dann würdest du das dem Entwickler erzählen. Machst du aber nicht.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Deutsche Bahn
9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
Artikel
  1. Urheberrecht: Seth Greens Affe ist entführt worden
    Urheberrecht
    Seth Greens Affe ist entführt worden

    Per Phishing-Angriff ist dem Schauspieler sein Bored-Ape-NFT entwendet worden. Das bringt seine neue Serie in Gefahr.

  2. Apple Macbook Pro um 360 Euro reduziert bei Amazon
     
    Apple Macbook Pro um 360 Euro reduziert bei Amazon

    Zurzeit gibt es bei Amazon günstige Apple Macbooks. Außerdem reduziert: 4K-Fernseher von Sony und Samsung, eine Tastatur und vieles mehr.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. Verifone: Bundesweite Störung von Girokarten-Terminals
    Verifone
    Bundesweite Störung von Girokarten-Terminals

    In vielen Geschäften lässt sich derzeit nur bar bezahlen. Ursache ist wohl ein Softwarefehler in Kartenzahlungsterminals für Giro- und Kreditkarten.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Days of Play: (u. a. PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D günstig wie nie: 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. MSI RTX 3090 24GB 1.599€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /