• IT-Karriere:
  • Services:

Das Ende von AK-Mail

Weiterentwicklung des E-Mail-Clients wird eingestellt

Der E-Mail-Client AK-Mail wird ab 31. Dezember 2009 nicht mehr weitergepflegt und verkauft. Das kündigte Entwickler Andreas Kinzler auf der AK-Mail-Homepage an.

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der offiziellen Website schreibt Kinzler: "Nach vielen Jahren endet nun am 31.12.2009 das Projekt AK-Mail. Vielen Dank an die Benutzer von AK-Mail während dieser Jahre. Aber in einer Zeit von guten Open-Source E-Mail-Programmen macht die Entwicklung von AK-Mail kaum noch Sinn."

AK-Mail-Käufern bleibt es überlassen, die seit über zehn Jahren existierende Software weiterhin zu benutzen. Die aktuelle stabile Version ist AK-Mail 4.21. Kinzler empfiehlt jedoch Thunderbird als Alternative.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seagate BarraCuda Compute 8 TB für 158,90€ + 6,79€ Versand und Edifier Studio 1280T...
  2. 60,99€ (Vergleichspreis 77,81€)
  3. (u. a. MX500 1 TB für 93,10€ mit Gutschein: NBBCRUCIALDAYS)
  4. (u. a. ASUS TUF Gaming VG32VQ1B WQHD/165 Hz für 330,45€ statt 389€ im Vergleich und Tastaturen...

AKMAilFAn 10. Jan 2011

Ich habe über 10 Jahre AKmail verwendet und bin nun sehr enttäuscht zu lesen, dass es...

ableben2k 24. Dez 2009

... ... Der Verkaufsstopp bezieht sich nur auf Nordamerika und Kanada, und dort auch nur...

Alexander.B 24. Dez 2009

Das besonders.

noch viel... 23. Dez 2009

dann würdest du das dem Entwickler erzählen. Machst du aber nicht.

Marina_Haller 23. Dez 2009

DAS IST EIN SKANDAL! Immer diese brutalen eMails... Nur noch Mord und Totschlag, egal wo...


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Corsa-e

Wir haben den vollelektrischen Opel Corsa-e einen Tag lang in Berlin und Brandenburg Probe gefahren.

Probefahrt mit dem Corsa-e Video aufrufen
    •  /