Art. Lebedev zeigt Endoskop-Kamera für normale Fotografen

Neue Blickwinkel für interessante Fotos

Das russische Designstudio Art. Lebedev hat mit der Fleximus das Konzept einer Endoskop-Kamera vorgestellt, die normale Fotografen ansprechen soll. Sie ermöglicht ungewöhnliche Aufnahmenstandorte.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Fleximus von Art. Lebedev soll einen Sucher enthalten, mit dem der Fotograf die Aufnahme kontrollieren kann. Alternativ lässt sich auch ein Display mit 3 Zoll großer Diagonale anschließen.

Stellenmarkt
  1. Entwickler Hardware (m/w/d)
    Phoenix Contact Electronics GmbH, Bad Pyrmont
  2. IT Consultant Business Intelligence w/m/d
    e1 Business Solutions GmbH, Graz (Österreich)
Detailsuche

Endoskope sind vor allem in der Medizin, der Werkstoffprüfung und in der Überwachungstechnik anzutreffen. Sie besitzen je nach Kontruktionsprinzip flexible oder feste Schäfte, wobei an der Spitze eine Kamera oder das Objektiv sitzt. Die Bildsignale werden deshalb entweder optisch über einen Lichtwellenleiter an einen Sensor oder elektronisch weitergeleitet. Auch die Beleuchtung kann im Endoskop eingebaut werden. Der Endoskop-Kopf kann durch den dünnen Schaft in Hohlräume eindringen, um Bilder und Videos zu liefern.

Art. Lebedev will das Konzept auf Consumer-Anwendungen ausweiten. Die Fleximus soll nicht nur Standbilder aufnehmen sondern auch Videos filmen. Wie die Beleuchtungsfrage gelöst wird, ließ das Designstudio offen. Fehlt sie ganz, wird der Einsatzbereich stark eingeschränkt, denn dann können keine Hohlräume ohne zusätzlichen Lichteinfall fotografiert werden, sondern nur gut ausgeleuchtete Objekte.

Die Fleximus von Art. Lebedev ist bislang nur ein Konzept. Ob daraus ein Produkt wird, ist noch nicht abzusehen. Den bebilderten Designprozess hat Art. Lebedev ebenfalls online veröffentlicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


balthasar 23. Dez 2009

Ja, nur feinstes Bildmaterial dank hochauflösendem VGA^^ Dank 0,3 Megapixeln jedes Detail...

Shenkuu 23. Dez 2009

Hm, da steck ich ein Steckernetzteil drauf, und nix geht mehr ;)

It's me, Luigi 23. Dez 2009

Wäre interessiert, aber nur wenn's im Apple-Design daherkommt.

Treadmill 23. Dez 2009

Jap, man schaue sich mal die fünffachsteckdose an, sehr stylisch, nur sieht das total...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apollon-Plattform
DE-CIX wagt umfassendstes Netzwerkupgrade seiner Geschichte

Das Upgrade zum Ausfiltern von Netzwerkrauschen erfolgte innerhalb nächtlicher Wartungsfenster bei laufendem Betrieb.

Apollon-Plattform: DE-CIX wagt umfassendstes Netzwerkupgrade seiner Geschichte
Artikel
  1. Kia Flex: Kia startet Neuwagen-Abo
    Kia Flex
    Kia startet Neuwagen-Abo

    Unter dem Namen Kia Flex hat Kia ein neues Vertriebskonzept vorgestellt. Kunden kaufen die Autos nicht, sondern abonnieren sie.

  2. Autonomes Fahren: VW-Chef Blume streicht offenbar Audi-Projekt Artemis
    Autonomes Fahren
    VW-Chef Blume streicht offenbar Audi-Projekt Artemis

    Nicht nur das VW-Projekt Trinity, auch das geplante Audi-Vorzeigemodell Artemis fällt den Softwareproblemen des VW-Konzerns zum Opfer.

  3. Kids für Alexa im Test: Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?
    Kids für Alexa im Test
    Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?

    Amazon bietet neuerdings einen speziellen Kindermodus für Alexa an. Das soll Eltern in Sicherheit wiegen, die sollten sich aber besser nicht darauf verlassen.
    Ein Test von Ingo Pakalski

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Amazon Last Minute Angebote: Games & Zubehör, AVM-Router • Saturn-Weihnachts-Hits: Rabatt-Angebote aus allen Kategorien • Laptops bis zu 41% günstiger bei Saturn • PS5 Disc Edition inkl. GoW Ragnarök wieder vorbestellbar bei Amazon 619€ • ViewSonic 32" WQHD/144 Hz 229,90€ [Werbung]
    •  /