Abo
  • Services:

Kamera-Rohdatenformate im Explorer von Windows 7 ansehen

Metadaten über Windowssuche recherchierbar

Das Fastpictureviewer WIC RAW Codec Pack von Axel Rietschin ist in Version 1.62 erschienen und zeigt unter Windows 7, Vista und XP zahlreiche Rohdatenformate von Digitalkameras im Dateiexplorer an.

Artikel veröffentlicht am ,

Nach der Installation des Codec-Pakets kann der Nutzer eine Thumbnail-Übersicht im Datei-Explorer aufrufen. Unter Windows 7 lässt sich über die Suchfunktion in den Metadaten der Bilder recherchieren.

Stellenmarkt
  1. BVG Berliner Verkehrsbetriebe, Berlin
  2. über Dr. Heimeier & Partner, Management- und Personalberatung GmbH, Süddeutschland

Außerdem können die Bilder in der Windows Photo Gallery und dem Photo Viewer in größeren Ansichten gezeigt werden. Das Fastpictureviewer WIC RAW Codec Pack arbeitet mit 32- und 64-Bit-Versionen von Windows zusammen und klinkt sich über das Framework Windows Imaging Component (WIC) in den Rechner ein.

Alle Anwendungen, die WIC und das Windows Presentation Foundation (kurz WPF) unterstützen - zum Beispiel Windows Live Photo Gallery und Windows 7 Media Center - können dann direkt die Rohdaten anzeigen. Die Funktion gibt es in Mac OS X schon lange. Insgesamt werden rund 300 Kamera-Modelle unterstützt.

Über die Suchfunktion von Windows 7 kann der Nutzer auch auf die Metadaten der Rohdaten zugreifen und zum Beispiel Bilder nach Aufnahmedatum, Kameramodell oder anderen Feldern durchsuchen, die in den Dateien angelegt sind.

Das Fastpictureviewer WIC RAW Codec Pack kann ohne Registrierung heruntergeladen werden und ist Donationware - der Autor wünscht eine Spende, um die Arbeit an dem Programm fortsetzen zu können.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

It's me, Luigi 24. Dez 2009

CR2 auch nicht..

gagdsgdsg 24. Dez 2009

Doch, ich nutze einen MacMini für die Entwicklung von Apfelkrams und beides ist alles...

waaat 24. Dez 2009

Warum zur Hölle braucht ihr einen Virenscanner, bevor ihr ins Internet geht?! Da kommen...


Folgen Sie uns
       


Fret Zealot - Test

Mit einem ungewöhnlichen, aber naheliegenden Ansatz will Fret Zealot Käufern das Gitarrespielen beibringen. Bunte LEDs auf dem Griffbrett der Gitarre sollen das Lernen vereinfachen. Wir haben ausprobiert, ob das klappt oder nur als Deko taugt.

Fret Zealot - Test Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /