Abo
  • IT-Karriere:

Multi-Room-Audio: Raumfeld startet Vorbestellaktion

Auslieferung bis Ende Februar 2010

Das Multi-Room-Audio-System des Berliner Herstellers Raumfeld kann nun vorbestellt werden. Die Produktion läuft bereits, Interessenten müssen sich aber voraussichtlich noch bis zum Februar gedulden.

Artikel veröffentlicht am ,

Raumfelds Mehrraumbeschallungssystem basiert auf synchron angesteuerten WLAN-Lautsprechern verschiedener Größe, kann über einen Connector auch die Stereoanlage einbinden und auf beliebige Netzwerklaufwerke zugreifen - oder auf die mit 160-GByte-Festplatte bestückte Raumfeld Base. Die Steuerung erfolgt über eine Touchscreen-Fernbedienung.

Stellenmarkt
  1. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Freiburg im Breisgau, Furtwangen im Schwarzwald
  2. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn

Bestehende UPnP-fähige Netzwerk-Mediaplayer können ebenfalls miteinbezogen werden, werden allerdings die Musik nicht so synchron wiedergeben wie die Raumfeld-Produkte. Das Internetradio-Verzeichnis wird Radiotime liefern, ein Dienst, der auch bei Konkurrenzprodukten wie etwa von Sonos zu finden ist.

Die Produktion der Raumfeld-Geräte hat nun begonnen. Raumfeld ist aber trotz gestarteter Vorbestellaktion weiterhin vorsichtig mit Aussagen zu Lieferzeiträumen. Wer nun online im Raumfeld-Shop vorbestellt, spart laut Hersteller 10 Prozent vom Kaufpreis - muss aber auch 10 Prozent anzahlen. Die Auslieferung soll dann "bis zum 28. Februar 2010" erfolgen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 469,00€
  3. (u. a. Ryzen 5-2600X für 184,90€ oder Sapphire Radeon RX 570 Pulse für 149,00€)

z 23. Dez 2009

die player (softclient und/oder hardclient) lassen sich gruppieren. und es läuft dann...


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal angespielt

Slayer im Kampf gegen die Höllendämonen: Doom Eternal soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Doom Eternal angespielt Video aufrufen
Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
    Nuki Smart Lock 2.0 im Test
    Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

    Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
    Ein Test von Ingo Pakalski


      2FA mit TOTP-Standard: GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor
      2FA mit TOTP-Standard
      GMX sichert Mail und Cloud mit zweitem Faktor

      Auch GMX-Kunden können nun ihre E-Mails und Daten in der Cloud mit einem zweiten Faktor schützen. Bei Web.de soll eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bald folgen. Der eingesetzte TOTP-Standard hat aber auch Nachteile.
      Von Moritz Tremmel


          •  /