Abo
  • IT-Karriere:

Broadcom: Crystal-HD-Chip für Pine-Trail-Netbook-Plattform

Zusatzchip kann H.264, DivX und WMV9 decodieren

Broadcoms Crystal-HD-Chip soll den noch nicht verfügbaren Pine-Trail-Netbooks und Nettops auf die Sprünge helfen. Der HD-Chip übernimmt das Decodieren von HD-Inhalten, denn Intels Atom-CPUs sind dafür nicht schnell genug.

Artikel veröffentlicht am ,

Broadcoms Crystal HD ist ein Zusatzchip, der von Intel für die neue Pine-Trail-Generation der Netbooks und Nettops als Option vorgesehen ist. Der in den neuen Atom-CPUs vorhandene Grafikkern kann nur mit Mühen kleinere HD-Formate decodieren, bei größeren versagt er ganz.

Stellenmarkt
  1. ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH, Bonn
  2. DRÄXLMAIER Group, Garching

Der BCM70015 HD alias Crystal HD soll genau hier einspringen. Er unterstützt die Plattform, indem er Rechenarbeit für das Decodieren von H.264, MPEG-2, VC-1, MPEG-4, DivX und Xvid-Material abnimmt. Voraussetzung ist allerdings, dass die Abspielsoftware den Chip unterstützt und auch der Treiber entsprechend ausgelegt ist. Laut Broadcom ist das bei Adobe Flash Player 10.1, dem Windows Media Player 12 sowie nicht näher genannter anderer Abspielsoftware der Fall. Dazu wird wohl auch Blu-ray-Abspielsoftware gehören, da der Hersteller die Blu-ray-Fähigkeit extra erwähnt.

 

Die Videodemonstration von Broadcom vergleicht ein Netbook der Diamondville-Generation mit der noch nicht auf dem Markt befindlichen Pine-Trail-Generation. Sinnvoller wäre ein Vergleich zwischen zwei Pine-Trail-Netbooks gewesen: einmal mit Crystal HD und einmal ohne.

Zu den Preisen sagt Broadcom nichts. Der Chipentwickler verspricht nur, dass Crystal HD günstig sein soll und damit in die Preismodelle von Netbooks und Nettops passt. Crystal HD wird es als Mini-PCIe-Karte geben und auch eine Integration auf dem Motherboard ist vorgesehen. In dem Video ist eine Mini-PCIe-Karte in normaler Baugröße zu sehen.

In den USA hat Dell bereits angekündigt, Crystal HD als Option ab Januar 2010 anbieten zu wollen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€

XBMC user 23. Dez 2009

Gibt es, scheint aber noch nicht so ganz offiziell zu sein... Auch von XBMC gibt's...

Agamemnon 22. Dez 2009

Das könnte hinkommen, wobei HD Videos auf einem Netbook eh nichts zu suchen haben...

Agamemnon 22. Dez 2009

Die neue Atom Plattform ermöglich die Full HD Auflösung nicht mehr, siehe c't.

Siga3249742947 22. Dez 2009

Und dank unbrauchbarer Patentgesetze darf NVidia auch keine Alternativ-Chipsets anbieten...

SIga498274927 22. Dez 2009

Bei PCIe-Karten könnte man man-in-the-middle-sniffer einbauen. mit FPGAs geht das ja...


Folgen Sie uns
       


Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test

Ein Pedelec, zwei Technologien: geht das gut?

Möve Franklin E-Fly Komfort Pedelec - Test Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

    •  /