Apple bemüht sich weiter um Fernsehserien-Abos für iTunes

Noch muss Apple die Sender überzeugen

Über iTunes könnten bald auch Fernsehserien im Abonnement angeboten werden. Laut einem Bericht des Wall Street Journal (WSJ) erwägen CBS und die Walt-Disney-Tochter ABC eine entsprechende Kooperation mit Apple.

Artikel veröffentlicht am ,

Apple plant den ungenannten WSJ-Quellen zufolge, TV-Serien noch 2010 von verschiedenen großen US-Sendern werbefrei für eine monatliche Gebühr anzubieten. Ob schon Sender unterzeichnet haben, sei noch nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. IT Administrator (m/w/d)
    Bike Mobility Services GmbH, Cloppenburg
  2. Trainee (m/w/d) Informatik
    Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG, Frankfurt am Main
Detailsuche

Allerdings sollen sich zumindest CBS und Disney in Verhandlungen mit Apple befinden. Damit wären Serien von CBS, CW Networks, ABC, ABC Family und dem Disney Channel dabei. Offizielle Bestätigungen gibt es bisher aber von keiner Seite.

Möglich wären einzelne Serienabos, Paketangebote mehrerer Serien eines Senders oder senderübergreifende Serienpakete. Damit würde Apple zum Konkurrenten für klassische Kabel- und Satelliten-TV-Anbieter. Deren Geschäft mit Kanalpaketen könnte mit genügend Apple-Partnern angegriffen werden, so das WSJ.

Über iTunes können iPhone-, iPod- und Apple-TV-Besitzer Musik, Hörspiele, Serienfolgen und Filme kaufen. Einen Streamingdienst für Audio- und Videobezahlinhalte bietet Apple bisher noch nicht, hat allerdings kürzlich den Musik-Streaming-Anbieter La La Media gekauft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Crazy_Fish 23. Dez 2009

Das stimmt in der Tat. Es wäre sicher ein leichtes für Apple sowas zu basteln, dass die...

Crazy_Fish 22. Dez 2009

Viel interessanter fänd ich das ganze für Leihfilme. Monatlich x Euro zahlen und soviele...

Siga324840 22. Dez 2009

Problem bei View-On-Demand z.b. auf/über IPhone: - Werbung wäre u.U. unerwünscht. Auch...

deus-ex 22. Dez 2009

1. heist das Ding AppleTV 2. Ich hab eins 3. 3 Mio andere Kunden im Jahr 2009 haben auch...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google Fonts
Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten

Nach einer Entscheidung des Landgerichts München erhalten Webseitenbetreiber mit eingebundenen Google Fonts vermehrt Abmahnungen.

Google Fonts: Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
Artikel
  1. Paw Patrol: US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille
    Paw Patrol
    US Space Force schickt Roboterhunde auf Patrouille

    Die US Space Force wird einen hundeähnlichen Roboter von Ghost Robotics auf Patrouille schicken, um Personalkosten zu senken.

  2. Programmiersprache: JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken
    Programmiersprache
    JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken

    Douglas Crockford, der Erfinder des Datenformats JSON und Mitentwickler von Javascript, findet, dass die Sprache in Rente geschickt werden sollte.

  3. Gehalt in der IT-Branche: Verdienen treue Angestellte weniger als Wechsler?
    Gehalt in der IT-Branche
    Verdienen treue Angestellte weniger als Wechsler?

    Es gibt gute Gründe, lang bei einer Firma zu bleiben. Finanziell wird diese Treue aber eher nicht belohnt, sagt ein IT-Personalberater.
    Ein Interview von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: WD SSD 1TB m. Kühlkörper (PS5) 119,90€, MSI 29,5" 200 Hz 259€, LG QNED 75" 120 Hz 1.455,89€ • MindStar (XFX RX 6950 XT 999€, Gainward RTX 3070 559€) • Gigabyte Deals • Der beste Gaming-PC für 2.000€ • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals [Werbung]
    •  /