Abo
  • Services:

Proswitcher: WebOS-Multitasking-Bedienung für Apples iPhone

Betaversion von Proswitcher nur für gehackte iPhones

Für gehackte iPhones ist ein Tool mit einer Multitasking-Bedienung à la WebOS entwickelt worden. Die Software Proswitcher befindet sich noch im Betastatus und gibt in einer Kartenansicht einen Überblick über die laufenden Applikationen. Mit einem Fingerwisch lassen sich Programme beenden.

Artikel veröffentlicht am ,

Palms WebOS hatte erstmals ein transparentes Multitaskingsystem auf Mobiltelefone gebracht. Mit einem Knopfdruck werden alle laufenden Programme in Form von Karten angezeigt und die Kartenansicht gibt einen Überblick über alle laufenden Applikationen. Wird eine Karte nach oben hin aus dem Bildschirm geschoben, wird die betreffende Applikation beendet.

 

Stellenmarkt
  1. ifp l Personalberatung Managementdiagnostik, Marburg
  2. Groz-Beckert KG, Albstadt

Dieses Prinzip bringt Proswitcher in die iPhone-Welt, allerdings gibt es die Software nur für gehackte iPhones. Anders als bei den WebOS-Modellen Palm Pre und Palm Pixi kann Proswitcher aber nicht direkt etwa per Tastendruck aufgerufen werden. Stattdessen muss die Software immer vom iPhone-Startbildschirm aufgerufen werden. Dann erscheinen die geöffneten iPhone-Programme in einer Kartenansicht. Sie können geschlossen werden, indem sie nach oben aus dem Bildschirm geschoben werden. Alternativ dazu gibt es einen Schließenknopf, wie er etwa im Safari-Browser auf dem iPhone zu finden ist.

Proswitcher kann den Hintergrund dimmen, um die Vorschaubilder zu den laufenden iPhone-Programmen besser erkennen zu können. Zwischen den laufenden Programmen wechselt der Nutzer mit einem Fingerwisch und aktiviert das Gewünschte mit einem Fingerdruck. Als weitere Option kann das iPhone-Dock wahlweise ein- oder ausgeblendet werden.

Proswitcher steht als Betaversion für gehackte iPhones als Download zur Verfügung. Es ist nicht damit zu rechnen, dass eine solche Software offiziell von Apple genehmigt und über den App Store verteilt wird.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 349,00€ (inkl. Call of Duty: Black Ops 4 & Fortnite Counterattack Set)

Dunkelelf 07. Jan 2010

Also dann muss das Phone deiner Kollegin defekt sein, oder sie spielt den ganzen tag...

32w4r43tr 23. Dez 2009

Vielleicht meint er ja die App. Die ist ja totale verarsche, früher nannte man sowas ja...

32w4r43tr 23. Dez 2009

Schwachsinn. Es stimmt zwar, bei vielen Programmen scheint es nur einzufrieren, weil oft...

waesrtufzkfir 22. Dez 2009

Ah, ein Aussage à la: CSU ist die beste Partei, weil die Grünen mag ich nicht und...

2e13w45e 22. Dez 2009

Mal abgesehen davon, dass man doch ein wenig lachen muss, wenn man ein OS zunächst...


Folgen Sie uns
       


Der Mars-Maulwurf des DLR erklärt

Ulrich Köhler vom DLR erläutert die Funktionsweise des Mars-Maulwurfes.

Der Mars-Maulwurf des DLR erklärt Video aufrufen
Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

    •  /