Abo
  • Services:

jsCrypto - symmetrische Verschlüsselung in Javascript

Stanford-Wissenschaftler versprechen hohe Geschwindigkeit bei kleiner Codemenge

Die Stanford-Wissenschaftler Emily Stark, Mike Hamburg und Dan Boneh haben mit jsCrypto eine Javascript-Bibliothek zur Verschlüsselung vorgestellt, um beispielsweise Daten im Browser zu verschlüsseln, bevor sie an den Server übertragen werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Bibliothek jsCrypto ist sowohl für Web- als auch Desktop-Applikationen geeignet und in Javascript implementiert. Im Vergleich zu anderen in Javascript realisierten Kryptographie-Bibliotheken soll jsCrypt mit einem einfachen Interface zur Ver- und Entschlüsselung mit AES aufwarten und sowohl OCB- als auch CCM-Modi zur authentifizierten Verschlüsselung unterstützen. Benötigte Zufallszahlen werden aus Mausbewegungen des Nutzers und anderen Quellen erzeugt.

Stellenmarkt
  1. ip-fabric GmbH, München
  2. Veridos GmbH, München

Vor allem aber soll jsCrypt schneller sein als entsprechende Alternativen, was die Stanford-Wissenschaftler mit entsprechenden Benchmarks belegen. Demnach ist jsCrypt in allen getesteten Browsern (Internet Explorer, Chrome, Firefox und Safari) mindestens viermal so schnell wie Clipperz, EKU, Browsersync, Javascrypt und Movable Type. Im Internet Explorer ist jsCrypt sogar rund elf Mal schneller. Zudem sei der Code rund 12 Prozent kleiner als bei der besten Alternative.

Die Software steht samt Hinweisen zur Benutzung unter crypto.stanford.edu/sjcl zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 94,90€ + Versand mit Gutschein QVO20

dito 22. Dez 2009

sehe ich genauso

.................. 21. Dez 2009

Wie wärs mit etwas Salz, Herr Kellner? http://en.wikipedia.org/wiki/Salting_...

jiggly 21. Dez 2009

nein, echt? steht das nicht auch im text? und steht da nicht auch, das jsCrypto schneller...

Carsten Krüger 18. Dez 2009

http://code.google.com/p/crypto-js/


Folgen Sie uns
       


The Division 2 - Test

The Division 2 ist ein spektakuläres Spiel - und um einiges besser als der Vorgänger.

The Division 2 - Test Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

    •  /