Abo
  • Services:

WebOS 1.3.5: Mehr Geschwindigkeit und längere Akkulaufzeit

Update erlaubt mehr Programminstallationen auf einem WebOS-Gerät

Anlässlich der CES in Las Vegas Anfang Januar 2010 will Palm ein weiteres Update für WebOS veröffentlichen. Mit WebOS 1.3.5 sollen sich mehr Programme als bisher auf einem WebOS-Gerät installieren lassen. Und eine Geschwindigkeitsverbesserung wird in Aussicht gestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer viele Applikationen auf einem WebOS-Smartphone installiert, kann eine Fehlermeldung erhalten, dass nicht genügend Speicher verfügbar ist. Allerdings tritt das Problem auch auf, wenn die 8 GByte in dem Gerät nicht ausgeschöpft sind. Grund dafür ist, dass bisher nur ein spezieller, kleiner Speicherbereich für die Programminstallation reserviert ist. Wenn er voll ist, weil viele Zusatzprogramme installiert sind, kommt es zu dieser Fehlermeldung.

Stellenmarkt
  1. Pharmaserv GmbH, Marburg
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt

Mit dem Erscheinen von WebOS 1.3.5 soll das Problem korrigiert werden. Es wird erwartet, dass die bisherige Speicherbegrenzung ganz aufgehoben wird, so dass eine solche Fehlermeldung künftig nur noch erscheint, wenn der interne Speicher des Geräts tatsächlich voll ist.

Palm will mit WebOS 1.3.5 allgemein die Geschwindigkeit von Programmen erhöhen, so dass sie schneller reagieren. Vor allem der Start neuer Applikationen war auf einem WebOS-Smartphone vergleichsweise träge. Weitere Verbesserungen sind bei den WLAN-Funktionen geplant und die Akkulaufzeiten vom Palm Pre und Palm Pixi sollen mit dem WebOS-Update verlängert werden.

Ob WebOS 1.3.5 weitere Änderungen bringen wird, ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Eufy Saugroboter für 149,99€, Gartengeräte von Bosch)
  2. 99,00€
  3. (u. a. Outward 31,99€, Dirt Rally 2.0 Day One Edition 24,29€, Resident Evil 7 6,99€, Football...

dsfsdf 18. Dez 2009

Ja, das ist den Postern sicherlich bekannt ;) Das sind aber realistische Werte, wenn man...


Folgen Sie uns
       


Festo Bionic Softhand und Softarm angesehen

Die Bionic Softhand ist ein robotischer Greifer, der der menschlichen Hand nachgebildet ist. Das Unternehmen Festo präsentiert sie auf der Hannover Messe 2019.

Festo Bionic Softhand und Softarm angesehen Video aufrufen
Energie: Warum Japan auf Wasserstoff setzt
Energie
Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Saubere Luft und Unabhängigkeit von Ölimporten: Mit der Umstellung der Wirtschaft auf den Energieträger Wasserstoff will die japanische Regierung gleich zwei große politische Probleme lösen. Das Konzept erscheint attraktiv, hat aber auch entscheidende Nachteile.
Eine Analyse von Werner Pluta


    Leistungsschutzrecht: Das Lügen geht weiter
    Leistungsschutzrecht
    Das Lügen geht weiter

    Selbst nach der Abstimmung über die EU-Urheberrechtsreform gehen die "Lügen für das Leistungsschutzrecht" weiter. Auf dieser Basis darf die Regierung nicht final den Plänen zum Leistungsschutzrecht zustimmen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
    2. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern
    3. Urheberrechtsreform Altmaier wollte "wenigstens Leistungsschutzrecht retten"

    ANC-Kopfhörer im Test: Mit Ach und Krach
    ANC-Kopfhörer im Test
    Mit Ach und Krach

    Der neue ANC-Kopfhörer von Audio Technica ist in einem Bereich sogar besser als unsere derzeitigen Favoriten von Sony und Bose - ausgerechnet in der entscheidenden Disziplin schwächelt er aber.
    Ein Test von Ingo Pakalski

    1. Surface Headphones Microsofts erster ANC-Bluetooth-Kopfhörer kostet 380 Euro
    2. Sonys WH-1000XM3 Oberklasse-ANC-Kopfhörer hat Kälteprobleme
    3. Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

      •  /