• IT-Karriere:
  • Services:

Mark Shuttleworth macht CEO-Posten bei Canonical frei

Jane Silber übernimmt im März 2010 die Nachfolge

Mark Shuttleworth, Begründer und bislang CEO der Firma Canonical, übergibt im März 2010 seinen Posten an die designierte Nachfolgerin Jane Silber. Silber ist seit Juni 2004 COO bei der Firma, die hinter der Linux-Distribution Ubuntu steckt.

Artikel veröffentlicht am ,

Laut seinem Blog möchte sich Mark Shuttleworth, der im April 2004 die Firma Canonical gegründet hat, in Zukunft um Qualität, Produktdesign, Partnerschaften und Kundenbetreuung innerhalb der Firma kümmern. Das seien die Gebiete, die ihm am meisten Spaß machten. Er sehe darin die größten Möglichkeiten, mit Canonical den Open-Source- und Technologiemarkt zu beeinflussen.

Stellenmarkt
  1. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Hays AG, München

Seine designierte Nachfolgerin Jane Silber war im Juni 2004 als Chief Operating Officer (COO) zu Canonical gestoßen und arbeitet seitdem eng mit Shuttleworth und Vizepräsident Neil Levine an der Spitze von Canonical zusammen. Zuletzt war sie als Director of Online Services unter anderem für den Onlinespeicherdienst Ubuntu One verantwortlich. In ihrem Blog betont sie, der Übergang solle so nahtlos wie möglich vonstatten gehen und bis zum 1. März 2010 abgeschlossen werden.

 

Shuttleworth betont, es werde keine grundlegenden Veränderungen bei Canonical oder Ubuntu geben. Er selbst bleibe als Mitglied im Ubuntu Community Council und Ubuntu Technical Board. Mit der Trennung zwischen den Aufgaben als CEO und Vorsitzender der Ubuntu-Community erhoffen sich Shuttleworth und Silber, beide Aufgaben effizienter bewältigen zu können. Für die freigewordenen Posten des COO und des Leiters des Projekts Ubuntu One wird intern und öffentlich jeweils ein Nachfolger gesucht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Sam & Max Hit the Road für 1,25€ Maniac Mansion für 1,25€, The Secret of Monkey...
  2. 2,70€
  3. Luigi: 104€, Mario: 104€ (Release 16.10.)
  4. Call of Duty: Black Ops Cold War (PC) für 53,99€ (Release 13.11.)

Satan 20. Mär 2010

Großer Fehler. Aber in den meisten Foren findest du auch ohne Anmelden das, was du...

Der Kaiser! 20. Dez 2009

Bitte lesen sie weiter! Hier gibt es nichts zu sehen!


Folgen Sie uns
       


Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test: Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans
Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test
Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans

Lenovos externe Thinkpad-Tastatur bietet alle Vorteile der Tastatur eines Thinkpad-Notebooks. Sie arbeitet drahtlos und mit Akkutechnik.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Thinkpad X1 Fold Das faltbare Thinkpad kommt im Oktober
  2. Thinkpad X1 Nano Lenovo macht das Carbon winzig
  3. Thinkpad E14 Gen2 (AMD) im Test Gelungener Ryzen-Laptop für 700 Euro

Tutorial: Was ein On Screen Display alles kann
Tutorial
Was ein On Screen Display alles kann

Werkzeugkasten Viele PC-Spieler schwören auf ein OSD. Denn damit lassen sich Limits erkennen, die Bildqualität verbessern und Ruckler verringern.
Von Marc Sauter


    IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
    IT-Jobs
    Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

    Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
    Von Peter Ilg

    1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
    2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
    3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

      •  /