Abo
  • Services:

Music Editor 3 von Magix mit neuer Oberfläche

Effekte arbeiten qualitativ besser als in der Vorversion

Magix hat eine neue Version der Musiksoftware Music Editor veröffentlicht. Die 3er Version erhielt eine optimierte Bedienoberfläche mit einer überarbeiteten Bedienerführung. Weitere Neuerungen sollen den Umgang mit der Software vereinfachen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Magix Music Editor 3 hat eine neue Bedienoberfläche mit Tab-Unterstützung sowie einen Aufgabenassistenten erhalten, um den Umgang mit der Software zu vereinfachen. Technisch bietet die neue Version qualitativ bessere Effekte als die Vorgängerversion und mit Hilfe von virtuellen Projekten ist eine komfortablere Bearbeitung möglich. Eine spezielle Infobox liefert genaue Erklärungen zu Effekten und Ähnlichem. Zudem ist eine Anbindung an die Onlineservices von Magix möglich und Kunden erhalten eine Upgrademöglichkeit auf Magix Audio Cleaning Lab.

Stellenmarkt
  1. Flughafen Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. BIOSCIENTIA Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Ingelheim am Rhein

Der Music Editor eignet sich für die Bearbeitung von Musikdateien und bietet auch die Möglichkeit, Musik von Webseiten mitzuschneiden. Tonaufnahmen können mit Werkzeugen und Filtern bearbeitet werden, um etwa Störgeräusche zu entfernen oder zumindest zu verringern. Dabei können VST-Plug-ins mit der Software verwendet werden, als Exportformate werden MP3, WAV, WMA, FLAC sowie OGG unterstützt.

Magix bietet den Music Editor 3 für die Windows-Plattform zum Preis von 30 Euro als Download an.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. bei Alternate kaufen
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. 59,90€

smile 18. Dez 2009

Dann nimm doch Audacity, vielleicht kennst du das noch nicht? Ist einfach OpenSource. ;-)

Himmerlarschund... 17. Dez 2009

Ach Graphic Designer. Dachte hier geht's um den Music Editor ;-) Muss wohl ein Fehler von...


Folgen Sie uns
       


4K-Projektoren für unter 2000 Euro - Test

Lohnen sich 4K-Projektoren für unter 2.000 Euro?

4K-Projektoren für unter 2000 Euro - Test Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
    PGP/SMIME
    Die wichtigsten Fakten zu Efail

    Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
    Eine Analyse von Hanno Böck

    1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

    Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
    Oneplus 6 im Test
    Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

    Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
    2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

      •  /