ReactOS 0.3.11 ist fertig

Freier Windows-Klon mit NT-5.2-kompatiblem Kernel

Der freie Windows-Klon ReactOS ist in der Version 0.3.11 erschienen. Die Entwickler haben vor allem an der Speicherverwaltung gefeilt, der enthaltene Kernel soll der Version 5.2 der Windows-NT-Reihe entsprechen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Speicherverwaltung von ReactOS 0.3.11 wurde von Grund auf neu geschrieben. Der neue Memory-Manager soll zu einem stabileren und zuverlässigeren System führen. Zusätzlich wurde er auf die ARM-Architektur portiert.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker als IT-Service und SQL-Datenbank Spezialist / Software Entwicklung & Support ... (m/w/d)
    WE4YOU GmbH, Solingen
  2. Senior IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
Detailsuche

Auch am Klangmodul wurde gefeilt: Ab sofort können Aufnahmen im Wave-Format erstellt werden, im Mixer kann die Lautstärke verändert und die Stumm-Funktion verwendet werden. Der Application Manager installiert kompatible Software aus dem Internet, etwa den Firefox-Browser.

Zahlreiche DLL-Bibliotheken wurden aus dem Wine-Projekt aktualisiert. Zusätzlich wurde der Debugger WinDBG auf einen funktionierenden Entwicklungsstand gebracht. Neben schrittweisem Kernel Debugging kann WinDBG jetzt auch laufende Prozesse anzeigen.

ReactOS 0.3.11 "For Workgroups" befindet sich nach Angaben der Entwickler in einer frühen Alphaphase und ist nicht für den Produktiveinsatz gedacht. Auf der Webseite des Projekts stehen für Interessierte sowohl eine Live- als auch eine Installations-CD zum Download bereit. Zusätzlich lässt sich ReactOS auch als Vmware- oder Qemu-Image testen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


DerRofl 18. Dez 2009

Warum? Dieses Subsystem könnte 1:1 das alte WIN32-Subsystem von XP sein. Auch XP...

Hans Möller 18. Dez 2009

Komm, hol's Fischlein... <°(())><

le fifi 18. Dez 2009

es hatten beide den selben Kernel..

Hmmm 17. Dez 2009

Naja, nicht wirklich. Das eine hat hier nur im günstigen Fall das andere zur direkten...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ron Gilbert
Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community

"Die Leute sind gemein": Ron Gilbert, Chefentwickler von Return to Monkey Island, reagiert auf Kritik am Grafikstil des Adventures.

Ron Gilbert: Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community
Artikel
  1. Specter 1: Futuristisches S-Pedelec hat Vollcarbonrahmen und Doppelakku
    Specter 1
    Futuristisches S-Pedelec hat Vollcarbonrahmen und Doppelakku

    Das Specter 1 ist ein S-Pedelec, das bis zu 45 km/h fährt, aus einem Vollcarbonrahmen besteht und über einen 700-Watt-Motor verfügt.

  2. Ausfall des Verifone H5000: Handel verlangt Verhinderung künftiger Störungen
    Ausfall des Verifone H5000
    Handel verlangt Verhinderung künftiger Störungen

    Mehrere Tage konnte in vielen Geschäften weder mit Girokarte noch mit Kreditkarte bezahlt werden. Der Handel verlangt Konsequenzen rund um Verifone.

  3. CD Projekt Red: Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077

    War ein Dienstleister schuld an den massiven Fehlern in Cyberpunk 2077? Darauf deutet ein umfangreicher, aber umstrittener Leak hin.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG UltraGear 27" WQHD 165 Hz 299€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • Grafikkarten zu Toppreisen • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt [Werbung]
    •  /