Abo
  • Services:

Firefox 3.5.6 ändert Proxy-Anmeldefunktion

Abhilfe bringt nur Änderung an der Firefox-Konfiguration

Mit dem Update auf Firefox 3.5.6 ist die Anmeldung an einen Proxy-Server verändert worden. Das führt dazu, dass ohne Änderungen an der Firefox-Konfiguration kein Internetzugang mehr über anmeldepflichtige Proxy-Server möglich ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Firefox-Nutzer beklagen, dass die Proxy-Anmeldung nach dem Wechsel auf Firefox 3.5.6 nicht mehr funktioniert. Stattdessen gibt es nur noch eine Fehlermeldung, wonach die Anmeldung fehlgeschlagen ist. Als Notlösung wechselten viele betroffene Anwender dann zunächst zurück zu Firefox 3.5.5 und nutzen damit nun einen Browser mit offenen Sicherheitslücken.

Stellenmarkt
  1. Mediengruppe RTL Deutschland GmbH, Köln
  2. Bosch Gruppe, Bühl

Die Release Notes von Firefox 3.5.6 geben keinen Hinweis darauf, dass sich die Proxy-Anmeldung im Browser geändert hat. Im Forum von Mozillazine findet sich ein Hinweis darauf, wie auch Firefox 3.5.6 wieder mit anmeldepflichtigen Proxy-Servern klarkommen soll. Über about:config muss die Einstellung network.auth.force-generic-ntlm von false auf true gestellt werden. Dann soll die Proxy-Anmeldung wieder funktionieren.

Derzeit ist nicht bekannt, wann eine Fehlerkorrektur für Firefox erscheint, die eine manuelle Konfiguration an den Firefox-Einstellungen nicht mehr notwendig macht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€ + Versand
  2. ab 499€
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Tabori 18. Dez 2009

ja super, vielen Dank, so kann man natürlich sehr gezielt die falsch eingegebenen...

ozali.org 17. Dez 2009

bei mir auch

1st1 17. Dez 2009

...bla blubb blubb bla ... Ja was ist denn das für ein Geschwurbel? Weist du denn...

Arthur Spooner 17. Dez 2009

Das Problem schleppt der Firefox nun schon seit der 2.5er Version mit sich rum. Wer einen...

moeper 17. Dez 2009

lol..Opera...habt Ihr keinen Proxy im Haus, oder willst Du demnächst jedem Nutzer...


Folgen Sie uns
       


WoW Battle for Azeroth - Ausbruch und Addon (Golem.de Live)

Nach dem Mitternachtsstream beginnt in Battle for Azeroth für uns der Alltag im Addon in Kul Tiras. Dank des Chats gibt es spannende Ablenkungen.

WoW Battle for Azeroth - Ausbruch und Addon (Golem.de Live) Video aufrufen
Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nur noch Wochenende Taz stellt ihre Printausgabe wohl bis 2022 ein
  2. Cybercrime Bayern rüstet auf im Kampf gegen Anonymität im Netz
  3. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

    •  /