Pastebot: Erweiterte Zwischenablage für das iPhone

Copy & Paste vom iPhone auf den Mac

Pastebot von Tapbots ist eine erweiterte Zwischenablage für das iPhone und den iPod touch, die Texte und Bilder zwischenlagern und sogar mit dem stationären Mac austauschen kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Die iPhone-Anwendung Pastebot kann mehr als einen Zwischenablageninhalt speichern und verwaltet die kopierten Elemente in Ordnern. Die eingebaute Suche macht das Auffinden von längeren Texten leicht.

Stellenmarkt
  1. Web-Entwickler/in HTML/CSS/JS (m/w/d)
    neubau kompass AG, München
  2. Software Developer (m/w/d)* für Software Engineering
    Hallesche Krankenversicherung a. G., Stuttgart
Detailsuche

Die Filterfunktionen im Pastebot verändern auf Wunsch das Erscheinungsbild der einzelnen Elemente. Bei Texten kann die Groß- und Kleinschreibung geändert oder Ersetzungen vorgenommen werden. Darüber hinaus können Anführungszeichentypen modifiziert oder HTML-Entitäten codiert und encodiert werden.

 

Wer mit Blogs und Content-Management-Systemen arbeitet, wird die Fähigkeit, Textabschnitte in umschließende HTML-Tags zu setzen, schätzen. Künftig sollen noch weitere Filter dazukommen, die die Inhalte der Zwischenablage verändern können. Ambitionierte Nutzer würden neben der einfachen Textsuche zum Beispiel auch eine Unterstützung von regulären Ausdrücken benötigen.

Filter werden auch für Bilder angeboten, die sich in der Zwischenablage befinden. Sie können zum Beispiel in Schwarz-Weiß umgewandelt werden. Jedes Element der Zwischenablage kann auf Knopfdruck per E-Mail verschickt oder über die Mac-Software Pastebot Sync per WLAN auf den Mac und vice versa übertragen werden. Pastebot Sync ersetzt auf dem Mac die Zwischenablage.

Pastebot (iTunes Link) ist in Apples iTunes-Store für 1,59 Euro erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DJI FPV im Test
Adrenalin und Adlerauge

Die DJI FPV verpackt ein spektakuläres Drohnen-Flugerlebnis sehr einsteigerfreundlich. Wir haben ein paar Runden mit 100 km/h gedreht.
Ein Test von Martin Wolf

DJI FPV im Test: Adrenalin und Adlerauge
Artikel
  1. Apple: Manche iMacs sind schief
    Apple
    Manche iMacs sind schief

    Immer mehr Kunden erhalten wohl ihre iMacs mit schief installierten Panels. Käufer sind frustriert, die Community sieht Meme-Material.

  2. Der Fall Anne-Elisabeth Hagen: Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion
    Der Fall Anne-Elisabeth Hagen
    Lösegeldforderung per Bitcoin-Transaktion

    Der Fall der verschwundenen norwegischen Millionärsgattin Anne-Elisabeth Hagen ist auch ein Krimi um Kryptowährungen und Anonymisierungsdienste.
    Von Elke Wittich und Boris Mayer

  3. Microsoft: Windows-10-Nutzer von neuer Wetter-App genervt
    Microsoft
    Windows-10-Nutzer von neuer Wetter-App genervt

    Ungenaue Vorhersagen und matschige Schrift: Die Wetter-App in Windows 10 stört einige. Gleiches gilt beim News-Feed. Beides ist versteckbar.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Xbox Series X aktuell bestellbar 499,99€ • WD Black SN850 500GB PCIe 4.0 89€ • Amazon-Geräte günstiger • Crucial MX500 500GB 48,99€ • Apple iPhone 12 mini 64GB Rot 589€ • Far Cry 6 + Steelbook PS5 69,99€ • E3-Aktion: Xbox-Spiele bei MM günstiger • Alternate XXL Sale [Werbung]
    •  /