• IT-Karriere:
  • Services:

Linksys' WLAN-Access-Point WAP610N funkt auf 5 GHz

Access Point zur Erweiterung bestehender Netzwerke

Mit dem WAP610N bietet Linksys einen Access Point für das Heimnetzwerk an, der einfach konfigurierbar sein soll. Außerdem eignet er sich, um einzelne WLAN-Geräte aus dem 2,4-GHz-Band herauszunehmen und stattdessen im 5-GHz-Band zu betreiben.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Access Point WAP610N (PDF-Datenblatt) ist vor allem als Erweiterung bestehender aufgespannter drahtloser Netzwerke gedacht. Er kann dabei entweder im freien 5-GHz-Band funken (802.11n/a), das allerdings selbst von modernen Geräten nicht immer unterstützt wird, oder auf dem herkömmlichen 2,4-GHz-Band (802.11b/g/n).

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Würzburg
  2. Rödl & Partner, Nürnberg

Dementsprechend sind die Anschlüsse spärlich: Hinten am Gehäuse findet sich nur eine Fast-Ethernet-Schnittstelle. Bei kurzen WLAN-Distanzen dürfte der LAN-Anschluss damit langsamer sein als das Funknetz. Auf größeren Distanzen dürfte die langsame Netzwerkanbindung für das WLAN hingegen ausreichend sein.

Angaben darüber, ob der Access Point auch in einem Wireless Distribution System (WDS) betrieben werden kann, gibt es nicht.

Die Konfiguration soll einfach sein, verspricht Cisco. Dazu bedient sich der Hersteller der Flash-Technik. Die Flash-Animationen sollen bei der Konfiguration des Webinterfaces und vor allem der Sicherheitseinstellungen helfen. Auch WPS wird unterstützt.

Der Access Point ist bereits im Handel verfügbar. Der Preis liegt offiziell bei knapp 100 Euro. Bei Händlern liegt der Preis oberhalb von 70 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,99€
  2. (-70%) 4,80€
  3. 3,61€
  4. 0,99€

Fährmeister 18. Dez 2009

Aha, danke für den Hinweis.

Funkverbindung 17. Dez 2009

Es gibt da viele Ungereimtheiten. Die Übertragung vom 100 Mbyte dauert bei meinem alten...

m.s.a.f. 16. Dez 2009

Ich lese das doch falsch oder? Brauche ich nun also ein Flashplugin um einen Router zu...

Flo1 16. Dez 2009

Ich kann mir das nur so erklären das viel mehr Router als APs verkauft werden. lg, Flo

Flo1 16. Dez 2009

Troll? Jeder bei uns gekaufte WRT54G funkt auf 2,4GHz. Nur eben max. nach dem 802.11g...


Folgen Sie uns
       


Apple TV Plus ausprobiert

Wir haben uns Apple TV+ auf einem Apple TV angeschaut. Apples eigener Abostreamingdienst lässt viele Komfortfunktionen vermissen.

Apple TV Plus ausprobiert Video aufrufen
In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

    •  /