Durchblick im Linux-Dschungel

Für Forensiker: Stresslinux 0.4.136 und Deft Linux 5.x

Stresslinux basiert auf der aktuellen Opensuse 11.2 Distribution und bringt zahlreiche Kommandozeilen-Tools mit, die die Hardware auf Herz und Nieren prüfen. Die Distribution besitzt keine grafische Bedienoberfläche, nach dem Start erscheint ein Hilfetext zur weiteren Verwendung. Der Entwickler hat den Start zahlreicher Anwendungen in einem Skript zusammengefasst, das Prozessor, Festplatten oder Netzwerkkarte einem intensiven Test unterzieht und die Ergebnisse auswertet.

Stellenmarkt
  1. Business Analyst - Controlling & Business Intelligence (m/w/x)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Junior IT-Manager (m/w/d) Anwendungs-Support
    ABO Wind AG, Ingelheim am Rhein
Detailsuche

Deft Linux ist eine Distribution aus Italien, die sich vor allem darauf spezialisiert hat, einen Rechner oder ein Netzwerk auf mögliche Sicherheitslücken zu untersuchen. Dabei kommen Werkzeuge wie Sleuthkit zum Einsatz. Auch Prüfprogramme für die Sicherheit von Drahtlosnetzwerken sind in der Distribution enthalten. Der genügsame LXDE-Desktop sorgt für die grafische Oberfläche.

Rettungssysteme: Trinity Rescue Kit 3.3 und SystemrescueCD 1.3.3

Rettungssysteme unter Linux gibt es reichlich, Trinity Rescue Kit gehört sicherlich zu den besten, zumindest wenn es darum geht, Daten von einer sterbenden Windows-Maschine zu retten. Zahlreiche Skripts erleichtern das Einrichten von Samba/CIFS-Freigaben für Zugriffe über das Netzwerk. Der brauchbare Virenscanner ClamAV ist integriert. Ebenfalls sind zahlreiche Programme dabei, um gelöschte Daten wieder herzustellen.

SystemrescueCD wird monatlich aktualisiert. Die Gentoo-Basis sorgt für stets aktuelle Hardware-Unterstützung. Auf der Live-CD stehen mehrere Linux-Kernel zur Auswahl, unter anderem für die 32- und 64-Bit Plattformen. Damit lässt sich fast jeder Rechner starten und wenn nötig auch bei Nicht-Gentoo-Systemen in die Chroot-Umgebung wechseln.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Durchblick im Linux-DschungelDurchblick im Linux-Dschungel 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11. 10
  12. 11
  13.  


anchy 10. Nov 2010

Hallo, ich wollte mal auch sagen das ich auf Pacman Spielen stehe. Er ist wircklich...

neu 03. Mär 2010

was ist mit Puppy Linux, testen. Viel Spass

firle fanz 16. Jan 2010

... und bin bei Sidux hängengeblieben, weil die ein Ich nutze seit etwa 3 Jahren fast...

kada 07. Jan 2010

darf ich nochmal nachhaken, mint_user? Läuft die Dropbox mit des Respo von Super-OS???

Blork 05. Jan 2010

Einfach neuen Ordner anlegen und so nennen: GodMode.{ED7BA470-8E54-465E-825C...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Serielle Schnittstellen
Die Magie der Gigabit-Links

Serielle High-Speed-Links erscheinen irgendwie magisch. Wir erklären am Beispiel von PCI Express, welche Techniken sie ermöglichen - und warum.
Von Johannes Hiltscher

Serielle Schnittstellen: Die Magie der Gigabit-Links
Artikel
  1. Matrix: Grundschule forkt Messenger
    Matrix
    Grundschule forkt Messenger

    Statt auf Teams oder Google setzt eine Grundschule in NRW beim Homeschooling auf einen selbst angepassten Matrix-Client. Die Mühe lohnt sich.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  2. Android: Google wusste von falsch ausgelesenen QR-Codes
    Android
    Google wusste von falsch ausgelesenen QR-Codes

    Seit dem Frühjahr 2021 weiß Google davon, dass QR-Codes falsch ausgelesen werden - für eine Gefahr hielt das Unternehmen dies nicht.

  3. Elektrotransporter: Volkswagen zeigt künftigen ID. Buzz
    Elektrotransporter
    Volkswagen zeigt künftigen ID. Buzz

    Volkswagens Elektrobus ID.Buzz wird im März 2022 vorgestellt, doch einen ersten Blick gewährt VW schon jetzt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.499€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /