HDBaseT - unkomprimierte HD-Inhalte über ein Cat5e-Kabel

Standard zur Verteilung von HD-Inhalten im Heimnetzwerk

LG, Samsung, Sony und Valens Semiconductor wollen gemeinsam die HDBaseT-Allianz gründen, um einen neuen Standard zur Verteilung unkomprimierter HD-Inhalte im Heimnetzwerk zu schaffen.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit HDBaseT wollen die beteiligen Unternehmen die Verteilung von HD-Inhalten in mehrere Räume des eigenen Heims vereinfachen. Der neue Standard soll ausreichend Bandbreite zur Verfügung stellen und es erlauben, größere Entfernungen zu überbrücken als bestehende Systeme wie beispielsweise HDMI.

Stellenmarkt
  1. Consultant Data Governance (m/w/d)
    Lidl Digital, Neckarsulm
  2. SAP Junior Business Consultant - Treasury und Darlehen (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Unterföhring
Detailsuche

Dabei soll HDBaseT mit herkömmlichen Cat5e-Kabeln genutzt werden können, die auch für Gigabit-Ethernet zum Einsatz kommen können. Entsprechend sollte die Übertragung auch über höherwertige Kabel mit besserer Abschirmung möglich sein. Auch das für die Heimverkabelung konzipierte System Homeway verwendet Cat5e-Kabel.

HDBaseT soll es letztendlich ermöglichen, HD-Inhalte samt Ton- und Kontrolldaten gleichzeitig an mehrere Endpunkte zu übertragen. Auch die Stromversorgung soll über das Kabel abgewickelt werden.

Die vier HDBaseT-Partner laden ausdrücklich weitere Unternehmen zur Teilnahme an ihrer Allianz ein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


C. Stubbe 17. Dez 2009

1920*1080 //Auflösung * 16 //YUV Farbinformation * 24 //Bilder pro...

experte123 16. Dez 2009

soll es doch verlustfrei komprimiert übertragen werden, und das einfach als IP Paket. Am...

Siga329473479 16. Dez 2009

Quellen ? Die Chinesen haben ihre proprietären und lizenzfreien Formate und passende...

2000 15. Dez 2009

das geht auch wieder vorüber. 2000



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krieg der Steine
Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden

Lego hat einen Rechtsstreit um Mini-Figuren gegen einen Spielwarenhändler gewonnen, der Figuren aus China verkauft hat.

Krieg der Steine: Kopierte Lego-Mini-Figuren dürfen nicht verkauft werden
Artikel
  1. Smartphones: Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger
    Smartphones
    Xiaomis neues Foldable ist wesentlich günstiger

    Das Xiaomi Mix Fold 2 ähnelt dem Samsung Galaxy Fold 4. Es ist ähnlich gut ausgestattet, kostet aber wesentlich weniger Geld.

  2. USA: Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range
    USA
    Tesla stoppt Bestellungen für das Model 3 Long Range

    In den USA und Kanada übersteigt die Nachfrage nach dem Tesla Model 3 LR das Angebot, so dass Tesla erstmal keine Bestellungen mehr annimmt.

  3. Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
    Web Components mit StencilJS
    Mehr Klarheit im Frontend

    Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
    Eine Anleitung von Martin Reinhardt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • HyperX Cloud Flight heute für 44€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und GIGABYTE RTX 3070 Ti Master 8G 699€ + 20€ Cashback) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO für 353,99€) [Werbung]
    •  /